| 15.07 Uhr

Tragischer Zwischenfall
Mann bei Galopp-Veranstaltung von Pferd getötet

Tragischer Zwischenfall: Mann bei Galopp-Veranstaltung von Pferd getötet
FOTO: dpa, jzd hjb
Sunbury-on-Thames. Ein circa 50 Jahre alter Mann ist am Samstagabend auf der Galopprennbahn im englischen Sunbury of Thames in der Grafschaft Surrey von einem auskeilenden Pferd getötet worden.

Der Angestellte von Trainerin Amanda Perrett, die für den Renntag drei Pferde vorbereitet hatte, wurde Medienberichten zufolge im Bereich der Stallungen von den Hufen des Tieres erfasst und erlag noch vor Ort seinen Verletzungen. Die Veranstaltung auf der bekannten Galopprennbahn wurde darauf abgebrochen.

"Wenn sich die Pferde bedroht fühlen oder ihnen jemand zu nahe kommt, kann es passieren, dass sie auskeilen. Glücklicherweise passiert das sehr selten", erklärte Jockey Martin Dwyer.

(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tragischer Zwischenfall: Mann bei Galopp-Veranstaltung von Pferd getötet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.