| 12.22 Uhr

Handball-EM
Bundestrainer Sigurdsson nominiert Julius Kühn nach

Dortmund. Handball-Bundestrainer Dagur Sigurdsson hat auf die Verletzungen in der Nationalmannschaft reagiert und Julius Kühn für die EM in Polen nachnominiert. Der linke Rückraumspieler vom VfL Gummersbach reist wie die anderen Akteure an diesem Dienstag zum abschließenden Trainingslager in Berlin an. Das teilte der Deutsche Handballbund (DHB) am Montag mit. Sigurdsson reagierte damit auf die angespannte Situation im Rückraum. Steffen Fäth (Rücken), Christian Dissinger (Wade) und Niclas Pieczkowski (Leiste) haben Blessuren. "Julius Kühn ist eine weitere Möglichkeit für den Rückraum. Wir brauchen die Entlastung, da Christian Dissinger, Steffen Fäth und Niclas Pieczkowski angeschlagen sind", sagte Sigurdsson.

 

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball-EM: Bundestrainer Sigurdsson nominiert Julius Kühn nach


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.