| 10.40 Uhr

Viersen
Supermärkte helfen Mars bei Rückruf

Viersen. Schokoriegel können bei Lidl, Aldi und Real zurückgegeben werden - oft sogar ohne Kassenbon.

Kunden können bei der gigantischen Rückrufaktion des Schokoriegel-Fabrikanten Mars mit der Hilfe vieler Supermärkte rechnen. Mehrere Einzelhändler kündigten an, Käufer dürften die betroffenen Produkte in den Läden zurückgeben.

Nachdem ein Plastikteil in einem "Snickers Mini" gefunden wurde, hatte der Süßwarenkonzern am Dienstag angekündigt, in mehr als 50 Ländern Schokoriegel freiwillig zurückzurufen. Betroffen sind unter anderem Produkte der Marken Mars, Snickers und Milky Way. Verbraucher sollen die Produkte an Mars zurücksenden - oder eben in Supermärkten abgeben.

Einzelhändler wie der Discounter Lidl und die SB-Warenhauskette Real betonten, Kunden könnten die in ihren Läden gekauften Produkte auch dort zurückgeben und erhielten selbstverständlich den Kaufpreis erstattet. Lidl sowie Aldi Nord und Aldi Süd kündigten an, betroffene Ware auch ohne Vorlage des Kassenbons zurückzunehmen.

Der Rückruf ist für Mars eine Mammutaufgabe. Am Dienstag war die Internetseite zeitweise zusammengebrochen. Auch die Hotline war immer wieder überlastet. Zusätzliche Mitarbeiter an den Telefonen und größere Serverkapazitäten sollen diese Probleme lindern.

Die Rückrufaktion von Mars beschert auch dem Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt des Kreises Viersen erheblichen Mehraufwand. Denn die vom NRW-Verbraucherschutzministerium angekündigte Überprüfung des Vorfalls müssen am Ende die Kontrolleure vor Ort umsetzen. Mars zieht die Retouren an seinem Deutschland-Sitz in Viersen zusammen, sie werden dort in separaten und gesicherten Räumen gelagert, um anschließend vernichtet zu werden.

(busch-/dpa/lp)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Supermärkte helfen Mars bei Rückruf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.