| 14.24 Uhr

Apples Smartphone heiß begehrt
iPhone 7 - noch nicht im Handel und schon ausverkauft

Apple iPhone 7 Plus - auspacken und einrichten
Apple iPhone 7 Plus - auspacken und einrichten FOTO: Christoph Schroeter
Düsseldorf. Am Freitag ist es soweit, das neue iPhone 7 kommt in den Handel. Wenn Sie jetzt bereits das Geld abzählen, um pünktlich den Elektronikmarkt Ihres Vertrauens aufzusuchen – vergessen Sie es. Sie werden das Apple-Smartphone mit ziemlicher Sicherheit nicht bekommen. Von Christoph Schroeter

Nachdem sich die Absatzzahlen bei den iPhones zuletzt im Sinkflug befunden hatten, darf Apple sich zum Start des neuen iPhone 7 und iPhone 7 Plus über ein reges Interesse an den Geräten freuen.

Das iPhone 7 Plus, also die größere Variante, ist weltweit ausverkauft. Möchte man es auf der Apple-Seite vorbestellen, bekommt man bei den Farbvarianten Schwarz, Silber, Gold und Roségold den Hinweis "Versand in 2-3 Wochen". Wer die neue Farbe "Diamantschwarz" ordern möchte, wird sogar auf den November vertröstet.

Etwas besser sieht es beim kleineren iPhone 7 aus. Bei Diamantschwarz liegt die Lieferzeit bei drei bis fünf Wochen, bei den anderen Farben je nach gewünschter Speichergröße bei zehn Tagen bis drei Wochen.

iPhone 7 - weltweiter Verkaufsstart FOTO: rtr, TH/FL

iPhone 7 beim Händler vor Ort kaufen? Keine Chance

Aber warum online bestellen, wenn doch genügend Händler vor Ort sind? Ganz ehrlich, den Weg können Sie sich sparen. Ein Anruf bei Saturn an der Kö in Düsseldorf ergab, dass man dort am Donnerstag noch kein Gerät bekommen hatte. Vielleicht würden am Freitag ein paar kommen, sagt der Mitarbeiter, er rechne aber nicht damit.

Auf die Frage, wann denn ein Besuch mit iPhone-Kaufabsicht im Kö-Saturn lohnen würde, hieß es nur, in zwei Wochen - vielleicht. Der Mitarbeiter weiß vom "größten Mediamarkt in Deutschland in München" zu berichten, dass man selbst dort nur acht iPhones bekommen habe.

Fotos: Apple iPhone 7 und iPhone 7 Plus FOTO: rtr, MSF

Vielleicht hatte ja der Mediamarkt in den Düsseldorf-Arcaden in Bilk mehr Glück. "Wie groß ist denn die Wahrscheinlichkeit, am Freitag bei Ihnen ein iPhone 7 kaufen zu können?" lautet auch hier die Frage unserer Redaktion am Telefon. "Minus zehn", sagt die Mitarbeiterin. Man habe zwar jede Menge der Geräte geordert, aber auch dort sei noch nicht ein einziges eingetrudelt. "Vielleicht kommen morgen ja 100 an, aber ich glaub' nicht dran", sagte die Verkäuferin.

Sollten am Freitag tatsächlich ein paar iPhones geliefert werden, seien natürlich zuerst die Vorbesteller an der Reihe. Bis man auch Kunden im freien Verkauf bedienen können wird, könnten locker sechs Wochen ins Land gehen, macht die Mediamarkt-Mitarbeiterin am Telefon jede Hoffnung zunichte.

Apple selbst ließ verlauten, man arbeite daran, den Engpass zu beheben. Und: Vorbestellungen seien natürlich weiterhin möglich. Die Auftakt-Verkäufe würden durch die Verfügbarkeit bestimmt, nicht die Nachfrage, hieß es zur Begründung.

Apple AirPods - das können die kabellosen Ohrhörer FOTO: afp

Das größere iPhone-Plus-Modell war seit seinem Debüt 2014 bisher immer kurz nach der Vorstellung ausverkauft. Auch die iPhones mit neuem Farbvarianten stießen gewöhnlich auf große Nachfrage.

Alles, was Sie über das neue iPhone 7 und das Update auf iOS 10 wissen müssen, lesen Sie hier.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Apple iPhone 7 - noch nicht im Handel und schon ausverkauft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.