| 09.18 Uhr

"Willkommen im Hotel Mama"
40 Jahre, gescheitert und zurück ins Kinderzimmer

Willkommen im Hotel Mama - Teaser (Deutsch) HD
"Willkommen im Hotel Mama" ist ein französischer Film über zwei Frauen, die sich plötzlich wieder miteinander arrangieren müssen. Von Martin Schwickert

Mit einem schicken Cabriolet braust Stéphanie (Alexandra Lamy) über die sonnenbeschienenen Landstraßen der Provence. Ein Hauch von Erfolg umgibt die blendend aussehende Vierzigerin. Dann biegt sie bei einer Autohandlung ab, gibt dem Verkäufer die Wagenschlüssel in die Hand und zieht mit ihrem Rollkoffer von dannen. Vorbei ist das Leben in Saus und Braus für die Architektin, deren Firma von der Insolvenz eines Großkunden mit in den Ruin gerissen wurde. Nun steht sie bei ihrer Mutter auf der Matte, auch wenn die Witwe sich in ihrer Rentnerinnen-Existenz ohne Verbindlichkeiten eigentlich ganz wohl fühlt. Nur ein paar Monate will Jacqueline in der überheizten elterlichen Wohnung bleiben. Derweil verhält sich Mutter Jacqueline (Josiane Balasko) immer seltsamer. Dahinter steckt jedoch nicht eine aufkommende Demenz, sondern eine Liebelei mit dem Nachbarn.

Generation "Boomerang" nennt man jene Frauen und Männer, die durch Arbeitslosigkeit oder Scheidung im fortgeschrittenen Alter wieder ihr altes Kinderzimmer beziehen. Aus dieser eigenwilligen, aber immer häufiger vorkommenden Eltern-Kind-Konfrontation zimmert der französische Regisseur Éric Lavaine eine Familienkomödie, die recht unterhaltsam ist, aber keinem wirklich wehtun will. Die Turbulenzen bleiben überschaubar, und das Geheimnis, um dessen Enthüllung sich die Geschichte rankt, ist von eher bescheidener Brisanz. Der gesellschaftliche Abstieg nach der Firmenpleite wird hier eher leichtfüßig verhandelt, und das Arbeitslosendasein wirkt im goldenen Sommerlicht der Provence durchaus erträglich. "Willkommen im Hotel Mama" lebt vor allem von der Frauenpower seiner beiden Hauptdarstellerin. Die legendäre Josiane Balasko schöpft aus jahrzehntelanger, komödiantischer Berufserfahrung, aber auch der hierzulande unbekannten Alexandra Lamy schaut man gern bei der Arbeit zu.

Willkommen im Hotel Mama, Frankreich 2016, Regie: Eric Lavaine, mit Alexandra Lamy, Josiane Balasko, 90 Minuten

Kinostarts der Woche FOTO: 3517
Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Willkommen im Hotel Mama: 40 Jahre, gescheitert und zurück zu Mama


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.