| 02.30 Uhr

Gallensteine – meist stumm, manchmal heftig

Die Entstehung von Gallensteinen ist von vielen Faktoren abhängig; sie treten häufig bei Frauen in der Schwangerschaft auf, in höherem Alter und bei Übergewicht. Symptome Gallensteine können stumm bleiben. Koliken äußern sich durch krampfartige Schmerzen.

Ein längerer Stau führt oft zur Entzündung der Gallenblase. Ist das häufiger der Fall, droht ein Gallenblasentumor. Bleibt der Stein an der Mündung des Gallengangs in den Dünndarm hängen, kann es zu Gelbsucht und Entzündung der Bauchspeicheldrüse kommen.

Therapie Stumme Steine lässt man in Ruhe. Bei Koliken entfernt man die Gallenblase durch eine Schlüsselloch-Operation (also ohne großen Bauchschnitt). Das Fehlen der Gallenblase beeinträchtigt die Betroffenen nicht. Endoskopische Versuche, nur die Steine zu entfernen oder aufzulösen, sind meist erfolglos, da sich in der Gallenblase in der Regel rasch neue Steine bilden. nie

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gallensteine – meist stumm, manchmal heftig


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.