| 08.17 Uhr

Lontalius - der traurigste Musiker Neuseelands

Eddie Johnston macht so traurige Musik, dass selbst sein Cover von Pharrell Williams' "Happy" überhaupt nicht mehr happy klingt. Mit eigenen Interpretationen fremder R'n'B-Songs machte der blasse Neuseeländer unter dem Namen Lontalius schon früh auf sich aufmerksam, nun veröffentlicht er mit 19 sein Debütalbum "I'll Forget 17". In dem tritt er zwar als Singer/Songwriter auf, tieftraurig selbstverständlich, aber seine Hingezogenheit zum modernen Pop leugnet er nicht. Die ideale Platte, um es einfach nicht aus dem Bett zu schaffen.

(seda)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lontalius - der traurigste Musiker Neuseelands


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.