| 07.46 Uhr

Mick Jagger spricht von "Meilenstein"
Rolling Stones zu Gratiskonzert auf Kuba eingetroffen

The Rolling Stones zu Konzert auf Kuba eingetroffen
Die Stones bei ihrer Ankunft auf Kuba. FOTO: ap
Havanna. Die Rolling Stones sind am Vorabend ihres historischen Konzerts auf Kuba angekommen. Die britischen Altrocker landeten am Donnerstag auf dem Internationalen Flughafen von Havanna und betraten damit den Boden eines Landes, in dem ihre Musik lange Zeit unerwünscht war.

Ihr Auftritt in der Sportstadt Havannas am Freitagabend (Ortszeit) wird für die Kubaner kostenlos sein. Nach der Landung richtete Frontmann Mick Jagger einen kurzen Gruß auf Spanisch an die Einwohner des Karibikstaates.

Er sei froh, auf der Insel zu sein. Vor der Ankunft teilte die Gruppe mit: "Wir sind in unserer langen Karriere an vielen speziellen Orten aufgetreten, aber diese Show in Havanna wird ein Meilenstein für uns sein und, wie wir hoffen, auch für unsere Freunde in Kuba."

Vier Musiker und 60 technische Mitarbeiter

Aus dem Privatflieger der Stones stiegen neben den vier Musikern rund 60 technische Mitarbeiter und Familienangehörige aus. Das Konzert am Freitag folgt auf einen Staatsbesuch von US-Präsident Barack Obama, der vor wenigen Tagen bei seinem Streben nach einer weiteren diplomatischen Annäherung an die sozialistische Führung des Landes nach Kuba gereist war.

Nach der kubanischen Revolution Ende der 1950er Jahre galten ausländische Bands wie die Stones jahrzehntelang als umstürzlerisch und wurden deshalb nicht im Radio auf der Insel gespielt. Kubaner hörten die Musik im Geheimen und übergaben ihre Platten von Hand zu Hand.

(spol/ap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

The Rolling Stones zu Konzert auf Kuba eingetroffen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.