| 08.00 Uhr

Reise in das Land der Trump-Wähler

Die US-Soziologin Arlie Russell Hochschild ist eine Extremwissenschaftlerin. Um die Welt berufstätiger Eltern kennenzulernen, setzte sie sich auf den Küchenboden und notierte, ob die Kinder nach dem Papa oder der Mama riefen. Auf Parkplätzen vor Fabriken beobachtete sie müde Arbeitskräfte. Und um Trump-Wähler kennenzulernen, lebte sie mit der abgehängten weißen Unterschicht fünf Jahre in Louisiana. Herausgekommen ist eine exakte Beschreibung von Menschen, die in einer von der Petrochemie vergifteten Gegend leben und doch Trump wählen, weil der ihnen verheißt, dass sie als Weiße den anderen überlegen sind. Das ist so eindringlich erzählt, dass man die Menschen versteht, auch wenn man ihre Projektionen total ablehnt. kes
Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Reise in das Land der Trump-Wähler


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.