| 11.53 Uhr

Das elektronische Auge sieht alles
Die Auto Kamera dokumentiert Unfälle und deren Entstehung

Die elektronischen Helfer für Autofahrer
Die elektronischen Helfer für Autofahrer FOTO: Audi
Düsseldorf. Die Auto Kamera wird immer populärer. Mit wenig Aufwand sind Unfälle lückenlos zu dokumentieren.

Aber Vorsicht ist dennoch geboten: Längst nicht alle Richter akzeptieren die Filmaufnahmen als Beweismittel. Dabei kann die Auto Kamera viel mehr als nur filmen. Manche Modelle reichen in ihren Fähigkeiten durchaus an Navigationsgeräte heran.

Die Auto Kamera ist auch unter der Bezeichnung "Dash Cam" bekannt. Übersetzt bedeutet das so viel wie "Kamera für das Armaturenbrett". Hauptsächlich dienen die Kameras der Dokumentation. So sind vor allem Unfälle anhand der Filmaufnahmen aufzuklären. Allerdings gestaltet sich die Rechtslage unübersichtlich: Zwar sind Erwerb und Betrieb in Deutschland nicht verboten, jedoch schätzen die Gerichte die Auto Kamera unterschiedlich ein. Je nach Standpunkt des Richters werden die Aufnahmen als Beweismittel zugelassen oder auch nicht.

Leichte Montage und große Leistung

Die Auto Kamera wird entweder per Saugnapf an der Windschutzscheibe befestigt oder an den Innenspiegel geklemmt. Da der Akku nur über eine geringe Kapazität verfügt, ist der Anschluss an den Zigarettenanzünder ratsam. Mittels Adapterkabel lässt sich so eine dauerhafte Stromversorgung sicherstellen. Wie auch bei handelsüblichen Kameramodellen liegen die Unterschiede der jeweiligen Auto-Modelle in ihrem Leistungsumfang. Vor allem die Auflösung spielt hierbei eine entscheidende Rolle. Empfehlenswert ist der HD- oder besser noch Full-HD-Standard. So sind später auf den Videos auch Details wie Nummernschilder klar zu erkennen.

Autokameras können viel mehr als filmen

Einige Extras bereichern den Betrieb der Kameras entsprechend ausgerüsteter Autos. So ermöglicht die Auto Kamera mit GPS-Funktion ein Abspeichern der Wegstrecke. Andere Modelle bieten eine Art Unfallschutz: Ein Beschleunigungssensor protokolliert ein verändertes Fahrverhalten und speichert die Aufnahme automatisch. Auf diese Weise ist ein kompletter Unfallhergang zu rekonstruieren. Auch unterstützende Programme wie eine Spurhalteassistenz oder Verkehrsschilderkennung können zum Umfang einer Auto Kamera gehören. Als Speichermedium kommt im Regelfall eine SD-Karte oder deren Micro-Variante zum Einsatz.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Auto Kamera: Digitaler Helfer mit Multifunktion


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.