| 07.34 Uhr

Kolumne
Branchentreff für Entscheider

Das Wetter durchwachsen, die Stimmung durchweg gut und hochprofessionell. So lässt sich die 19. Expo Real in München beschreiben.

Globalthemen waren unter anderem Bankenkrise, die weitere konjunkturelle Entwicklung und die Frage, wie der Immobilienboom weitergeht. Unser Haus setzte die im Vorjahr erstmals in die Diskussion eingeführte Thematik der nachhaltigen Unterbringung von Zuwanderern mit einer Veranstaltung zum Thema "Preiswertes Bauen für mietgünstiges Wohnen" fort. Die damit verbundenen Herausforderungen und Chancen für Kommunen und Investoren waren ebenfalls ein Messe-Schwerpunkt.

Dies gilt auch für die Diskussion, den Städtebau durch Schaffung neuer "urbaner Mischgebiete", die im Zuge der erforderlichen Verdichtung die gleichzeitige Nutzung von Quartieren für Wohnen und Gewerbe erleichtern sollen, zu fördern. Weitere Schwerpunkte waren Digitalisierung sowie die Umsetzung von Energieeffizienz und Klimaschutz in der Immobilienwirtschaft und das anhaltend zu geringe Angebot marktgerechter Investmentprodukte aller Asset-Klassen.

Die Expo Real ist unverändert Arbeitsmesse mit hochkarätigem Fachpublikum auf Entscheidungsebene aus Politik, Verwaltung und Immobilienwirtschaft. Hier werden - wie auf dem Stand "Landeshauptstadt Düsseldorf und Partner" - wichtige Projekte vorgestellt und zahlreiche Deals vorbereitet oder abgeschlossen. Gleichzeitig bleibt sie angesichts einer weiteren Internationalisierung der wichtigste Branchentreff neben der im Frühjahr in Cannes stattfindenden Mipim. Wulff Aengevelt

Der Autor ist Geschäftsführender Gesellschafter von Aengevelt Immobilien, Düsseldorf.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kolumne: Branchentreff für Entscheider


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.