| 08.21 Uhr

Kalte Erfrischung bei hohen Temperaturen
Eis ist unser Gemüse

Eis ist unser Gemüse
Diese Eissorten sind in diesem Sommer in der Region zu haben. FOTO: Thinkstock/Radowski
Düsseldorf. Saure Gurken in der Waffel, Balsamico im Becher - in diesem Jahr haben die Eiscremesorten viel mit einer Salatbar gemeinsam. Das kann aber bei den sommerlichen Temperaturen, die uns Hoch "Padma" heute mit bis zu 27 Grad beschert, durchaus erfrischend sein. Von Henriette Westphal

Erdbeere-Balsamico wurde vom Verband der handwerklich arbeitenden Speiseeishersteller in Deutschland zum Eis des Jahres gekürt. Das Eiscafé "Pra Levis" in Meerbusch hat die süß-saure Kombination schon getestet: "Das kommt sehr gut an", sagt Besitzer Ofero Pra Levis. "Wer das einmal probiert hat, kauft es beim nächsten Mal wieder." Birne-Parmesan, Trendsorte im vergangenen Jahr, schmeckte dagegen weder seinen Kunden noch ihm selbst.

Die Eisdielen in Mönchengladbach - Eine Auswahl FOTO: Linus Bröher

In diesem Sommer wird mit Gemüse und Gegensätzen experimentiert: Scharf triff auf zuckersüß, Salz auf Schokolade. "Herr Totti" in Düsseldorf-Bilk hat in diesem Jahr Rote Bete mit Saure-Gurke-Stückchen, Buttermilch-Zitrone, Cranberry und Zitrone mit frischer Minze in seinem Sortiment. "Bei mir gibt es nie dasselbe", sagt Inhaber Thorsten Lode, der sein Eis im Ein-Mann-Betrieb herstellt. Täglich bietet er acht bis zehn Sorten an.

Zehn erstaunliche Fakten über Eiscreme FOTO: shutterstock/ Dasha Petrenko

Das ist keine Seltenheit: Die klassische Eisdiele bekommt Konkurrenz von sogenannten Eis-Manufakturen. Die kleinen Betriebe stellen handgemachtes Eis mit hochwertigen, ausgewählten Zutaten her. "Stracciatella aus der Tüte, das ist nicht mehr gefragt", sagt auch Janin Koch von der Eisfachschule in Werl. Dort werden jährlich bis zu 300 Teilnehmer zu professionellen Eisherstellern ausgebildet - und darauf getrimmt, natürliche Zutaten zu verwenden und auf Zusatzstoffe zu verzichten.

"Wie beim Kochen kann bei der Herstellung von Eis viel getestet und ausprobiert werden", sagt Koch. Ganz wahllos könne man zwar nicht alles mischen, aber Kräuter und Gewürze mit klassischen Geschmacksrichtungen zu kombinieren, liege im Trend. Auch im "Loft" im Düsseldorfer Medienhafen findet sich Kraut im Gefrorenen: Erdbeere mit Basilikum ist schon vor den Sommermonaten besonders gefragt. Genau wie Karamell mit weißer Schokolade und Fleur de Sel oder Feige mit Balsamico. "Nordmann's Eisfabrik" in Düsseldorf-Flingern probiert es in diesem Jahr mit einem Sorbet in sattem Rot: Die Tamarillo ist eine exotische Frucht aus Südamerika, in Deutschland auch bekannt als Baumtomate. "Das kann man geschmacklich mit keiner anderen Sorte vergleichen", sagt Betreiber Jörg Tatje.

Bunte Eiskreationen von Neusser Eisdielen FOTO: Kandzorra, Christian

Eine Alternative zum Speiseeis ist auch in diesem Sommer der "Frozen Yogurt". Da auf Sahne verzichtet wird, hat er weniger Kalorien. In der aus Düsseldorf stammenden Kette "Yamaro" lässt sich der Joghurt mit 48 Zutaten wie Obst oder Brownies und zehn verschiedenen Soßen kombinieren. Im Trend: Ein Topping aus Käsekuchen und Himbeeren. Nur figurbewusst ist das dann nicht mehr.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Eis ist unser Gemüse


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.