| 11.29 Uhr

Stiftung Warentest
Diese Sonnencremes schützen wirklich

Sonnencreme-Test von Stiftung Warentest: Testsieger für 92 Cent
Stiftung Warentest hat 17 Sonnencremes getestet. FOTO: Shutterstock.com/ TravnikovStudio
Düsseldorf . Sonnencremes gibt es wie Sand am Meer. Viele fragen sich deshalb, welche Produkte schützen wirklich? Und müssen es wirklich die teuren Markenprodukte sein? Stiftung Warentest hat 17 Sonnencremes aus allen Preissegmenten getestet – mit erstaunlichem Ergebnis. Von Susanne Hamann

Spätestens zum Sommerurlaub ist es wieder soweit: Vor allem Urlauber, die mit ihrer Familie ans Meer fahren, kaufen ein ganzes Arsenal Sonnencremes, um sich gegen Sonnenbrand und Hautkrebs zu schützen. (Alle Informationen zu Hautkrebs finden Sie hier im Video.)  

Aber welche Produkte schützt am besten vor den gefährlichen UV-Strahlen, und müssen Sonnencremes teuer sein? Um Antworten auf diese Fragen zu bekommen, hat Stiftung Warentest passend zum Sommeranfang 17 Produkte aus verschiedenen Preisklassen getestet. Hier die wichtigsten Ergebnisse:

Hautkrebs: wie Sie ihn frühzeitig erkennen
  • Fast alle Produkte überzeugen: Bis auf ein Produkt schnitten alle Cremes in der Kategorie "Einhaltung des Sonnenschutzfaktors" sehr gut ab. Sechs erhielten das Prädikat auch in der Gesamtnote. Nur ein Produkt fiel im Test komplett durch.
  • Der Testverlierer: Mit "mangelhaft" schnitt nur das Sonnen-Fluid von Annemarie Börlind ab. Es fällt laut Prüfern durch, weil es nicht den versprochenen Sonnenschutzfaktor enthält.
  • Der Testsieger: Gerade mal 92 Cent pro 100 Milliliter kostet das Produkt "Cien Sun Sonnenmilch Classic" von Lidl. Es ist aber nicht nur die preisgünstigste Sonnencreme im Test, sondern auch der Testsieger. Mit 1,3 (sehr gut) schnitt die Creme vom Discounter am besten ab. Die Prüfer hatten nichts zu bestanden. 
  • Auch empfehlenswert: "Nivea Sun Schutz", die "Nivea Pflege Sonnenmilch" (9 Euro), "Today Sun Sonnenmilch" von Rewe und Penny (1,99 Euro), "Sun Ozon Sonnenmilch Med" von Rossmann (3,50 Euro) und das "Nivea Sun Protect & Refresh" (11 Euro), jeweils mit Lichtschutzfaktor 20 sowie "Elkos Sun Sonnenspray" von Edeka mit Lichtschutzfaktor 15 schneiden im Test ebenfalls mit "sehr gut" ab und sind laut Stiftung Warentest empfehlenswert.
  • Kinder und Hellhäutige sollten vorsichtig sein: Weil Kinder und Menschen mit hellerer Haut einen Lichtschutzfaktor zwischen 30 und 50 benötigen, seien die in diesem Jahr getesteten Produkte für sie nicht geeignet, warnen die Tester in dem Bericht. Cremes mit höherem Lichtschutzfaktor hat Stiftung Warentest 2015 getestet. Am besten schnitten unter anderem  "Douglas Sun Sonnenmilch", "Cien Sun Sonnenmilch Classic" von Lidl und "Today Sun Sonnenmilch" von Penny und Rewe ab.
(ham)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sonnencreme-Test von Stiftung Warentest: Testsieger für 92 Cent


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.