| 14.29 Uhr

Studie
Gebildete Mütter stillen öfter als ungebildete

Zehn Gründe fürs Stillen
Zehn Gründe fürs Stillen FOTO: dpa, Patrick Pleul
Berlin. Jedes dritte Baby in Deutschland wird mindestens vier Monate lang voll gestillt - in den Genuss dieses Startvorteils kommen vor allem Kinder gebildeter Mütter. Das geht aus dem neuen Faktenblatt des Robert-Koch-Instituts zum Stillverhalten hervor, das auf Daten der Studie zur Kinder- und Jugendgesundheit (KiGGS) fußt: Demnach hat etwa die Hälfte der Babys, die vier Monate lang nur die Brust bekommen, eine Mutter mit höherem Bildungsstand, und nur jedes fünfte eine mit einfacher Bildung.

Insgesamt ist die Stillbereitschaft in Deutschland in den vergangenen Jahren gestiegen. 82 Prozent der Kinder bis sechs Jahren sind von 2002 bis 2012 als Säuglinge zumindest kurz gestillt worden, im Durchschnitt insgesamt 7,5 Monate lang. In der Vorgängeruntersuchung für die Geburtsjahrgänge 1986 bis 2006 hatte die Stillquote bei 78 Prozent gelegen.

Darum klappt es mit dem Kinderwunsch nicht FOTO: Shutterstock/Andresr

Die Nationale Stillkommission empfiehlt, Säuglinge mindestens vier Monate lang voll zu stillen, da Muttermilch besonders gut auf die Bedürfnisse des Babys abgestimmt ist und das Risiko für spätere Allergien oder Infektionskrankheiten mindert.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Studie: Mütter mit höherem Bildungsstand stillen öfter als ungebildete


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.