Die Tierwelt von RP Online
| 00.01 Uhr

Vielseitigkeit
Mehrkämpfer des Pferdesports

Vielseitigkeit: Mehrkämpfer des Pferdesports
FOTO: Stefan Lafrentz
Dressur, Springen und Geländeritt – um in der Vielseitigkeit bestehen zu können, müssen Ross und Reiter sowohl im Dressurviereck als auch im Parcours und im Gelände ihr Handwerk beherrschen. "Die Vielseitigkeit ist der Triathlon unter den Reitsportdisziplinen", stellt Julia Krajewski einen Vergleich an. Von Brigitte Bonder

Die 27-jährige Profi-Reiterin liebt die Abwechslung des Sports. "Das Besondere ist, dass ein Vielseitigkeitsreiter mit ein und demselben Pferd alle drei Disziplinen absolvieren muss." Wie bei allen Reitdisziplinen beginnt die Ausbildung der Pferde mit der Dressur, erst später folgen die ersten Sprünge. "Wer Vielseitigkeitsprüfungen absolvieren möchte, sollte auch frühzeitig ins Gelände reiten und schauen, ob sein Pferd beispielsweise durchs Wasser geht", empfiehlt Julia Krajewski.

Jedes Vielseitigkeitsturnier beginnt im Dressurviereck. "Die Pferde müssen sehr losgelassen sein, gut an den Hilfen gehen und sich locker bewegen", beschreibt sie die Anforderungen. "Das ist oftmals schwierig, da die Pferde sehr wohl wissen, dass es als Nächstes ins Gelände geht." Im Gelände ergibt sich die Schwierigkeit der Hindernisse aus der Optik, denn es wird über mächtige Baumstämme, Tische und Gräben gesprungen. Auch Wasserhindernisse oder Auf- und Absprünge an kleinen Hügeln stellen besondere Herausforderungen dar.

"Wer Vielseitigkeit reiten möchte, braucht ein Pferd, das gerne und zuverlässig springt", weiß Julia Krajewski. "Dann sollte man sich an einen Vielseitigkeitsreiter oder Ausbilder in der Nähe wenden und die ersten Geländesprünge mit dessen Hilfe absolvieren."

Expertentipp von der Profi-Vielseitigkeitsreiterin Julia Krajewski

"Wer erste Schritte in Richtung Vielseitigkeit unternehmen möchte, sollte mit einem erfahrenen Pferd an einem Geländelehrgang teilnehmen."

Profi-Vielseitigkeitsreiterin Julia Krajewski FOTO: FN/Helkenberg

Adressen für Pferdefreunde in Rheinland

Deutsche Reiterliche Vereinigung FN

Freiherr-von-Langen-Straße 13, 48231 Warendorf Telefon: 02581/6362-145 E-Mail: fn@fn-dokr.de Internet:

www.Pferd-aktuell.de

Pferdesportverband Rheinland e. V.

Weißenstein 52, 40764 Langenfeld Telefon: 02173/1011-100 E-Mail: info@psvr.de Internet:

www.pferdesport-rheinland.de

Landes-Reit- und Fahrschule Rheinland

Weißenstein 52, 40764 Langenfeld Telefon: 02173/1011-200 E-Mail: info@Landesreitschule.de Internet: www.Landesreitschule.de

Erste Westernreiter Union Deutschland (EWU)

Alte Poststraße 30, 46514 Schermbeck Telefon: 02853/956144 E-Mail: info@ewu-rheinland.de Internet:

www.ewu-rheinland.de

Deutsches Kuratorium f. Therapeutisches Reiten Freiherr-von-Langen-Straße 13, 48231 Warendorf Telefon: 02581/6362-0 Internet:

www.DKThR.de

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Vielseitigkeit: Mehrkämpfer des Pferdesports


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.