Die Tierwelt von RP Online
ANZEIGE

Alles für das Pferd
GAHLEN 2016 – Das Hallenturnier wirft seine Schatten voraus

Alles für das Pferd: GAHLEN 2016 – Das Hallenturnier wirft seine Schatten voraus
Bei Gahlen 2015 gewann Hendrik Dowe den Großen Preis. FOTO: archiv
Erstmals findet das große Reitsportereignis bereits vom 2. bis zum 4. Januar in Dorsten statt.

Viel Zeit zum Verschnaufen bleibt den Organisatoren des über die rheinischen Grenzen hinaus bekannten Hallenspringturniers nach dem Silvesterfest in diesem Jahr nicht: "Schon jetzt laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren, denn der ursprünglich vorgesehene Termin 8. bis 10. Januar hätte eine Überschneidung mit den Turnieren in Münster und Basel bedeutet", erklärt Christiane Rittmann. Sie ist die Turnierleiterin und erste Vorsitzende des Reitervereins Lippe-Bruch Gahlen, der deshalb bereits am 2. Januar 2016 die Türen zu seiner großen Reitsportanlage an der Nierleistraße in Dorsten öffnet. Damit lädt einer der größten Reitervereine des Rheinlandes zum 22. Mal Reiter aus dem gesamten Bundesgebiet sowie aus dem angrenzenden Ausland nach Gahlen ein.

Die Stimmung in der Reithalle gleicht vor allem während der Hauptprüfungen einem Hexenkessel. An den drei Turniertagen werden rund 10.000 Besucher auf der Reitsportanlage in Dorsten erwartet. Dabei wird das Programm im Jahr 2016 etwas verändert. Damit das Turnier nicht schon am Neujahrstag beginnt, haben die Vorsitzende Christiane Rittmann und ihr Team bereits einen neuen Zeitplan für die Veranstaltung erstellt. Das Turnier "GAHLEN 2016" wird erstmals von Samstag bis Montag stattfinden: "Der Samstag beginnt wie gewohnt mit dem Finale des Raiffeisen-Markt Cups, dem Jugendchampionat Rheinland in Dressur und Springen", berichtet Christiane Rittmann. 35 Jugendliche aus dem gesamten Rheinland gehen an den Start.

Im Tagesverlauf absolvieren auch die Profis ihre ersten Starts im M-Springen. Der Höhepunkt ist ein Springen der Klasse S***, gefolgt vom Showprogramm: "Beim Showprogramm, einem Barriere-Springen der Klasse S*, könnte man eine Stecknadel in der Halle fallen hören, denn diese Prüfung verspricht Spannung pur und Kribbeln unter der Haut, wenn die Hindernisse immer weiter erhöht werden", schwärmt Christiane Rittmann.

Am Sonntagvormittag verwandelt sich die Reithalle wieder in eine Vielseitigkeitsstrecke, wenn um 10 Uhr der Hallengeländeritt der Vielseitigkeitsreiter über feste Hindernisse beginnt. "Der Lokalmatador und zweimalige Sieger Jens Hoffrogge wird wieder am Start sein ebenso wie Olympiasiegerin Ingrid Klimke aus Münster." In der Vergangenheit waren auch Weltmeisterin und Olympiasiegerin Sandra Auffahrt am Start sowie Andreas Ostholt und Dirk Schrade.

Der Sonntagnachmittag bietet ebenfalls Spannung auf höchstem Niveau. Erstmals gibt es am Sonntagnachmittag – statt am Samstagabend – den "Großen Preis der Automobilgruppe Köpper". Diese Springprüfung der Klasse S*** ist der absolute Höhepunkt des Turniers. Der Gewinner kann 10.000 Euro mit nach Hause nehmen. "Diese Prüfung wird flankiert von weiteren S-Springen und einem attraktiven Showprogramm", verspricht die Turnierleiterin.

Das Gahlener Publikum fiebert in der tollen Atmosphäre der voll besetzten Reithalle mit und jubelt dem Sieger nach dem Stechen zu. Der Montag rundet mit Prüfungen für junge Pferde wie die Springpferdeprüfungen der Klassen A bis M und zwei Springen der Klasse S* für junge Pferde das Turnier ab.

Die Organisatoren freuen sich auf viele interessierte Besucher an den drei Turniertagen und bieten ein Gesamtpaket mit einem abwechslungsreichen Showprogramm und Musikeinlagen. Denn neben dem sportlichen Betrieb auf der Reitanlage warten auchdrumherum gute Bedingungen auf die Besucher. Dazu zählt eine hervorragende Infrastruktur mit einer beheizten Veranstaltungshalle, einem 40 Meter langen Ausstellerzelt, beleuchteten Parkplätzen und einer gut aufgestellten Gastronomieabteilung: "Springreiter Markus Renzel, einer unserer Dauergäste, lobt unsere Currywurst Pommes als die Beste. Es gibt aber auch selbst gebackene Kuchen, verschiedene Waffelkreationen und Inspirationen von Sterne- und Fernsehkoch Björn Freitag", erzählt Rittmann.

Das "Gahlener Feeling" lockt regelmäßig bekannte Reiter an: "Christian Ahlmann, Toni Hassmann und Markus Renzel sind Dauergäste bei unserer Veranstaltung." Markus Ehning, Ludger Beerbaum, Christian Ahlmann, Mario Steevens und Katharina Offel konnten sich schon in die Liste der Sieger im großen Preis von GAHLEN eintragen. Und Lokalmatadoren wie Hubertus Dickmann (Kirchhellen), Frank Brücker und Vanessa Borgmann (beide Brünen), Martin Sterzenbach und Jens Hoffrogge (Gahlen) sind regelmäßig am Start. Das Hallenspringturnier ist also auch 2016 wieder einen Ausflug wert.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Alles für das Pferd: GAHLEN 2016 – Das Hallenturnier wirft seine Schatten voraus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


RP Digital ist weder für den Inhalt der Anzeige noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.