| 20.53 Uhr

Kattus "Kapern Surfines"
Gefahr von Splittern im Glas: Hersteller zieht Kapern zurück

Gefahr von Splittern im Glas: Hersteller zieht Kapern zurück
Wer Kattus-Kapern gekauft hat, darf diese umtauschen. FOTO: shutterstock/ Art Aliianz
Dissen. Wegen der Gefahr von Glassplittern ruft der Lebensmittelhersteller Kattus das Produkt "Kapern Surfines" zurück.

Wie eine Sprecherin der Theodor Kattus GmbH aus Dissen bei Osnabrück am Freitag mitteilte, sind Gläser mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 02/2017 und den Losnummern LB50481 und LC50481 betroffen. Wegen der Verletzungsgefahr sollte man das Produkt keinesfalls verwenden.

Kunden können gekaufte Gläser an den Hersteller zurückgeben. Der Kaufpreis werde erstattet, auch ohne einen Kassenbon.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gefahr von Splittern im Glas: Hersteller zieht Kapern zurück


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.