| 10.33 Uhr

Bergheim/Düsseldorf/Brühl
Briefe mit weißem Pulver in drei Städten aufgetaucht

Bergheim/Düsseldorf/Brühl. In mehreren Städten Nordrhein-Westfalens haben Briefe mit weißem Pulver Verdacht erregt und für Aufregung gesorgt. Doch schnell folgte die Entwarnung: Die Substanzen stellten sich in allen Fällen als harmlos heraus.

Gestern Morgen wurde in einer Postfiliale in Bergheim bei Köln ein Briefumschlag entdeckt, aus dem weißes Pulver rieselte. Die Polizei räumte einen Gebäudekomplex in der Innenstadt, in dem sich neben der Post auch ein großer Supermarkt befindet. Experten untersuchten die Substanz. Einem Sprecher der Feuerwehr zufolge handelte es sich dabei um Backpulver. Nach der Entwarnung wurde die Sperrung wieder aufgehoben.

Auch in Düsseldorf tauchte ein Brief mit weißem Pulver auf: Er wurde in der Poststelle des Landgerichts entdeckt, bestätigte ein Polizeisprecher. Ihm zufolge hat die Feuerwehr das Pulver aber schnell als "unverdächtig" eingestuft.

Schon in der vergangenen Woche war in der Poststelle des Amtsgerichts in Brühl bei Köln ein Brief mit weißem Pulver eingegangen. Auch diese Substanz war ungefährlich. Ob es einen Zusammenhang zwischen den drei Funden gebe, müssen einer Polizeisprecherin zufolge die weiteren Ermittlungen zeigen.

(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bergheim/Düsseldorf/Brühl: Briefe mit weißem Pulver in drei Städten aufgetaucht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.