| 14.22 Uhr

Weihnachtszeit
Die schönsten selbstgemachten Adventskalender

Die Adventskalender unserer Leser
Die Adventskalender unserer Leser FOTO: Savanna Lurdes
Düsseldorf. Ob in Socken, Tütchen oder in Toiletten-Papier-Rollen: Für Adventskalender gibt es zahlreiche unterschiedliche Bastelmöglichkeiten. Wir haben uns die Adventskalender unserer Leser einmal genauer angesehen.  Von Sabine Kricke

Die schönste Zeit im Jahr ist für viele die Vorweihnachtszeit. Um diese noch mehr zu versüßen, ist es für viele Eltern, Freunde und Paare zum Brauch geworden, ihren Liebsten einen Adventskalender zu schenken. Doch längst ist es mit dem klassischen 1,50 Euro-Schokokalender aus dem Discounter nicht mehr getan. Vielmehr macht man sich Wochen und teilweise Monate Gedanken darüber, möglichst kreative und persönliche Paketchen zu gestalten.

Die Facebook-Nutzerin Enibas Negnal hat in diesem Jahr einen Adventskalender für ihren "Lieblingsmenschen" gebastelt. "Mit viele Liebe ausgesucht und verpackt", schreibt sie. Die kleinen Geschenke hat Negnal Papiertütchen verpackt, die Zahlen von 1 bis 24 alle einzeln aufgestempelt und mit Sternchen und Sprüchen versehen. Wer ihr "Lieblingsmensch" ist und was sich in den Paketchen verbirgt, hat sie nicht verraten.

Eigener Adventskranz: Tipps zum Selbermachen FOTO: dpa, Mascha Brichta

Savanna Lurdes aus Düsseldorf hat sich in diesem Jahr ebenfalls viel Mühe mit ihrem Adventskalender gegeben. "Es war gar nicht so leicht, 24 kleine Geschenkideen für einen Mann zu finden", erzählt sie. Am Ende war es zeitlich ganz schön knapp, aber der selbstgemachte Adventskalender ist doch noch pünktlich fertig geworden. "Am aufwendigsten war letztlich nicht mal das Beschaffen der Kleinigkeiten, sondern viel mehr das Verpacken", sagt Lurdes. Da die Geschenke alle von unterschiedlicher Größe waren, hat sie jedes einzeln verpackt und dekoriert. "Aber es hat sich gelohnt, mein Freund hat sich richtig gefreut", erzählt die Düsseldorferin. Was sich in den Geschenken versteckt? "Das wird natürlich noch nicht verraten. Aber im ersten war jedenfalls ein kleiner Handwärmer in Form einer gestrickten Wärmflasche", sagt Lurdes.

Rita Mensen auf Ratignen hat sich zwölf rote und zwölf grüne Socken geschnappt und diese mit vielen Kleinigkeiten gefüllt. Aufgehangen hat sie die insgesamt 24 Socken an einem Kranz, sodass das fertige Werk immer schön sichtbar ist.

Festliche Ideen: Adventskranz basteln

Rosey Lee hat erstmal viele Toiletten-Papier-Rollen sammeln müssen, bevor sie ihren Adventskalender für ihren Sohn füllen konnte. In 24 Rollen hat sie Gutscheine, Leckereien und kleine andere Dinge gefüllt. Ihr siebenjähriger Sohn ist von dem Ergebnis begeister: "Er findet es toll und damit ist der Zweck erfüllt", sagt Lee.

Die kleinen Papprollen vom Toilettenpapier sind offenbar sehr beliebt zum Basteln von Adventskalendern. Marco Lehrmann ist einer der offenbar wenigen Männer, die einen Adventskalender für ihre Freundin gebastelt haben. Auch er hat sich für die Rollen-Variante entschieden. "Ich habe lange hin und her überlegt, aber 24 kleine Geschenkbonbons sehen doch eigentlich ganz hübsch aus", erzählt Lehrmann. Ob er sich die Mühe im nächsten Jahr nochmal macht? "Puh, wahrscheinlich nicht. Das war schon ganz schön viel Arbeit", sagt Lehrmann lachend.

(skr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Die schönsten selbstgemachten Adventskalender


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.