| 15.34 Uhr

Wetterprognose
Sommerwetter in NRW macht kurz Pause

DWD-Prognose: Sommerwetter in NRW macht kurz Pause
Nach einigen regnerischen Tagen soll der Sommer noch einmal zurückkommen. FOTO: dpa, koe fpt
Düsseldorf. Ein kurzes herbstliches Zwischenspiel unterbricht in den kommenden Tagen das Sommerwetter in NRW. Ab Mitte der neuen Woche kommt der Sommer mit Temperaturen zwischen 26 und 30 Grad wieder zurück. Bis dahin wird es jedoch kalt und regnerisch.

Tief "Netti" bringt schon in der Nacht zum Sonntag von Großbritannien her Regen nach NRW. Am Tag folgt die dazugehörige Kaltfront. Die Temperaturen sinken laut Deutschem Wetterdienst auf 17 bis 13 Grad ab. Tagsüber ist bei Höchsttemperaturen von 24 Grad verbreitet mit dichten Wolken und starken Schauern zu rechnen. Vereinzelt sind auch Sturmböen möglich.

Zu Beginn der neuen Wochen bleibt es ungemütlich. Am Montag lässt sich die Sonne nur sporadisch blicken und es bleibt windig. Die Temperatur erreicht Werte zwischen 19 Grad im Bergland und 23 Grad im Flachland. Ab Dienstag lockert die Bewölkung dann zusehends auf und die Temperaturen steigen auf bis zu 25 Grad an.

Von Mittwoch bis Freitag wird es mit 26 bis 30 Grad dann wieder sommerlich warm. Mit Gewittern muss nur in der Nähe der Alpen sowie am Freitag im Südwesten gerechnet werden.

(mro/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

DWD-Prognose: Sommerwetter in NRW macht kurz Pause


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.