| 10.48 Uhr

Düren
Mieter flüchten vor Explosion aus Mehrfamilienhaus

Düren. Gewarnt durch laute Geräusche hatten Mieter ein Mehrfamilienhaus in Düren fluchtartig verlassen. Dann kam es zur Explosion.

Wegen Einsturzgefahr ist das Mehrfamilienhaus in Düren nach einer Explosion geräumt worden. Wahrscheinlich sei, dass ein Defekt in der Gastherme die Explosion in der Dachgeschosswohnung auslöste, sagte ein Sprecher der Polizei am Sonntag.

Glücklicherweise sei niemand zu Schaden gekommen. Vorgewarnt durch laute Geräusche in der Therme hätten die Mieter fluchtartig das Haus verlassen können.

Bei der Explosion zersplitterten Scheiben, die Wohnung sei verwüstet worden. Teile der Fassade des viergeschossigen Hauses platzten ab.

Ein Statiker stufte das Haus als unbewohnbar ein. Wegen der Einsturzgefahr mussten die vier Mietparteien das Haus vorsorglich verlassen. Auch die Straße vor dem Haus wurde gesperrt.

(rl/lnw)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.