| 15.01 Uhr

Jahrestag des Germanwings-Absturzes
Schweigeminute und Glockengeläut für die Opfer in Haltern

Germanwings-Absturz: Schweigeminute in Haltern am See für die Opfer
Mit Kerzen und frischen Blumen wird vor dem Joseph-König-Gymnasium in Haltern am See der Opfer des Germanwings-Absturzes in den französischen Alpen gedacht. FOTO: dpa, mku htf
Düsseldorf. Genau ein Jahr nach dem Germanwings-Absturz hat die Stadt Haltern am See mit Schweigen und Glockengeläut der verunglückten Schülergruppe gedacht. 16 Schüler und zwei Lehrerinnen des Joseph-König-Gymnasiums aus Haltern waren bei dem Absturz ums Leben gekommen.

Zahlreiche Bürger der Stadt waren dem Aufruf des Bürgermeisters Bodo Klimpel auf den Marktplatz gefolgt. Dort hielten sie um 10.41 Uhr eine Minute lang inne. Die Kirchen in der Stadt ließen ihre Glocken erklingen. Anschließend wollten sich die Menschen zu einer Andacht in der katholischen Kirche St. Sixtus versammeln. Die evangelische Kirchengemeinde hat bereits seit 9 Uhr ihre Erlöserkirche für Stille und Gebet geöffnet.

Die Linienmaschine der Lufthansa-Tochter Germanwings war am 24. März 2015 auf ihrem Flug von Barcelona nach Düsseldorf in Südfrankreich abgestürzt. Der 27-Jährige Copilot, der an einer psychischen Erkrankung litt, hatte das Flugzeug absichtlich an einem Bergmassiv zerschellen lassen. Alle 150 Insassen kamen ums Leben.

Fotos: Germanwings-Opfer kommen heim FOTO: ap

Auch der nordrhein-westfälische Landtag hat der Absturzopfer gedacht. Landtagspräsidentin Carina Gödecke sprach am Donnerstag in Düsseldorf den Angehörigen und Freunden der Opfer die Anteilnahme des Landesparlaments aus. "An diesem für Sie so schweren Tag der Trauer, aber auch des Erinnerns an ihre Lieben sind wir in Gedanken bei ihnen. Sie sind nicht allein", sagte sie im Namen aller 237 Abgeordneten.

 

(lsa/KNA/lnw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Germanwings-Absturz: Schweigeminute in Haltern am See für die Opfer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.