| 17.00 Uhr

860.000 Wohnungslose in Deutschland
Kölner Kardinal Woelki fordert mehr Wohnraum für Bedürftige

Kölner Kardinal Woelki fordert mehr Wohnraum für Bedürftige
Der Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki im Gespräch mit Wohnungslosen in Leverkusen. FOTO: dpa, obe fpt
Leverkusen. In Leverkusen hat der Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki das Gespräch mit Wohnungslosen gesucht. Dabei kritisierte er die aktuelle Situation. Die Zahl von bundesweit 860.000 Betroffenen sei "ziemlich unglaublich für unseren Sozialstaat".

Das sagte der Erzbischof am Donnerstag bei einem gemeinsamen Frühstück mit Wohnungslosen in Leverkusen. Die Herausforderung sei akut. Statt "Luxuswohnungen in Privatbesitz" solle sozialer Wohnraum bereitgestellt werden. Hier sei es zu "vielen politischen Fehlentscheidungen" gekommen.

Abonnieren Sie unseren neuen Newsletter
"Total Lokal" für Ihre Stadt!

Direkt aus Ihrer Lokalredaktion schicken wir Ihnen zum Wochenende die wichtigsten Ereignisse der Woche. Melden Sie sich jetzt an!

Die Geschichten der Bibel, in denen es um Bedürftige gehe, seien keine "rückwärtsgewandte Folklore", sagte Woelki. Die Probleme bedürftiger Menschen seien immer noch aktuell. Der Erzbischof besuchte den Tagestreff für wohnungslose Menschen des Caritasverbandes Leverkusen im Stadtteil Wiesdorf. Der rund um die Uhr geöffnete Treff bietet Ruhe- und Aufenthaltsräume, Möglichkeiten zum Waschen und Duschen sowie Schließfächer. Daneben berät die Caritas, etwa bei der Wohnungssuche. Es sei wichtig, dass Menschen solche Ort aufsuchen können, so der Kardinal.

(sef/KNA)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kölner Kardinal Woelki fordert mehr Wohnraum für Bedürftige


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.