| 12.49 Uhr

Flugzeugabsturz in Mechernich
Pilot verließ Flugzeug offenbar ohne Fallschirm

Mechernich: Flugzeugabsturz in der Eifel
Mechernich: Flugzeugabsturz in der Eifel FOTO: dpa, mb vfd
Mechernich. Der Pilot des abgestürzten Flugzeugs hat offenbar den Flieger vor dem Absturz ohne seinen Fallschirm verlassen. Ob eine Obduktion durchgeführt wird, ist noch unklar. Passanten fanden seine Leiche am Sonntagnachmittag südlich von Nettersheim.

Wie die Staatsanwaltschaft mitteilte, hat der Pilot ersten Ermittlungen nach, das Flugzeug ohne Fallschirm verlassen. Das teilte die Behörde aus Aachen am Montagmorgen mit. Ob eine Obduktion des Leichnams vorgenommen wird, ist noch offen.

Passanten fanden die Leiche des 43 Jahre alten Piloten aus Aachen am Sonntag um 14.30 Uhr südlich von Nettersheim. Die Maschine war am Mittwoch abgestürzt. Ersten Ermittlungen nach war die Maschine nicht defekt. 

Nachdem über 60 Beamte nach dem Piloten des Flugzeugs vergeblich gesucht hatten, teilte die Staatsanwaltschaft mit, dass man gegen den 43-Jährigen "wegen des versuchten gefährlichen Eingriffs in den Luftverkehr" ermittelt. Das teilte ein Sprecher der Behörde am Freitag mit. 

 

(skr)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.