| 08.36 Uhr

Erneut Übergriff auf Einsatzkräfte
Rettungswagen in Recklinghausen beschossen

Recklinghausen: Rettungswagen erneut beschossen
Einsatzkräfte fühlen sich zusehends bedroht, die Übergriffe nehmen zu. FOTO: dpa
Solingen/Recklinghausen. Am Donnerstag ist in Recklinghausen ein Rettungswagen während eines Einsatzes von einer Kugel getroffen worden. Ob die aus einer Luftdruckwaffe oder einer Zwille abgefeuert wurde, ist unklar. Einsatzkräfte fühlen sich zusehends bedroht.

"Unsere Mitglieder berichten mittlerweile täglich von Situationen, in denen sie bei ihren Einsätzen bedroht werden", teilte die Deutsche Feuerwehr-Gewerkschaft am Donnerstag mit.

Das Klima sei rauer geworden, die Gewaltbereitschaft gegenüber Einsatzkräften steige zunehmend. "Die Täter müssen zur Verantwortung gezogen und potenzielle Täter abgeschreckt werden", forderte die Gewerkschaft.

Am Donnerstag war ein Rettungswagen während eines Transports in Recklinghausen von einer Kugel getroffen worden. Die Besatzung hörte einen Knall und entdeckte später eine kleine Delle an der rechten Fahrzeugseite in Höhe der A-Säule . Das Blech war nicht durchschlagen worden. 

Ob eine Kugel mit einer Zwille oder mit einer Luftdruckwaffe verschossen wurde, konnte die Polizei nicht sagen. Die Polizei sperrte den relevanten Bereich kurzfristig ab, führte eine Spurensuche und Zeugenbefragung durch. Die Ermittlungen zur Herkunft des Schadens dauern an. Ein Verfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr wurde eingeleitet. Personen wurden nicht verletzt.

In Gelsenkirchen waren in den vergangenen Tagen mehrere Sanitäter attackiert worden. In der Nacht zu Sonntag schlugen und traten Verwandte einer Patientin auf zwei Sanitäter ein. Am Montag gingen zwei Betrunkene auf Einsatzkräfte los.

Straftaten gegen Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr nehmen seit Jahren zu. In den ersten drei Monaten zählte das NRW-Innenministerium allein 94 Opfer bei Feuerwehr und sonstigen Rettungsdiensten. Bei 55 von ihnen ging es um Körperverletzung.

(csr/lnw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Recklinghausen: Rettungswagen erneut beschossen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.