| 11.32 Uhr

Kreis Herford
"Mensch ärgere dich nicht": Debatte um Hakenkreuz-Spielfeld

Spenge. Die Aktion der Eltern war gut gemeint, löste in der Stadt aber eine heftige Debatte aus. Nun musste ein "Mensch-ärgere-dich-nicht"-Feld auf einem Schulhof abgeändert werden, weil es an ein Hakenkreuz erinnert. Von Inga Methling

Der Förderverein einer Grundschule in Spenge (Kreis Herford) hatte es sich zur Aufgabe gemacht, den Schulhof in den Ferien zu verschönern. Viele Eltern beteiligten sich an der Aktion und malten ein neues Spielfeld für "Mensch-ärgere-dich-nicht" auf. Weil der Platz sehr eng war, konnten nicht alle vier Aufstellflächen außen in die Ecke gemalt werden und wurden daher enger ans Spielfeld gesetzt. Bei genauerem Hinsehen ließ sich so auch ein Hakenkreuz erkennen, ein verfassungsfeindliches Nazi-Symbol, dessen Verwendung unter Strafe steht. 

Schnell entbrannte eine Diskussion zwischen Bürgern, Eltern und Stadt. Auch die Polizei wurde eingeschaltet und prüfte das vermeintlich bunte Nazi-Zeichen. "Der Staatsschutz hat den Fall geprüft und wir sehen da keinen verfassungsfeindlichen Hintergrund", erklärte Polizei-Sprecher Uwe Maser auf Anfrage unserer Redaktion. Die Ermittlungen wurden eingestellt. 

Der Bürgermeister der Stadt Spenge, Bernd Dumcke, vermochte sich auch nicht vorzustellen, dass die Eltern bei ihrer Verschönerungsaktion einen rechten Hintergedanken hatten. Um die Gemüter besorgter Bürger trotzdem zu besänftigen, setzte er sich mit dem Förderverein der Schule zusammen, um eine Lösung zu finden. Und so machten sich die Eltern am Donnerstag und Freitag mit dem Putzeimer auf zum Schulhof und entfernten die Aufstellflächen am Spielfeld. "Das hat ganz schön lange gedauert, da die Farbe nicht so einfach abgeht", sagte Dumcke im Gespräch mit unserer Redaktion. 

Wenn die Kinder nach den Herbstferien am Montag wieder zur Schule kommen, werden sie das neue Spielfeld auf dem Schulhof in abgewandelter Form begutachten, und ohne Hintergedanken darauf spielen können. 

(met)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Spenge: Hakenkreuz-Spielfeld wird nachgebessert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.