| 14.49 Uhr

Frühjahrsbelebung auf Arbeitsmarkt
Weniger Arbeitslose in der Region

Was Arbeitslose in anderen Ländern bekommen
Was Arbeitslose in anderen Ländern bekommen FOTO: AP
Die Frühjahrsbelebung macht sich auch auf dem Arbeitsmarkt in Nordrhein-Westfalen bemerkbar. Im Vergleich zum Februar ist die Zahl der Arbeitslosen stark gesunken. Insgesamt fiel die Quote von 9,3 Prozent im Februar auf 9,1 Prozent im März. Wir sagen, wie es in den einzelnen Städten der Region aussieht.

Im Monat März ist die Arbeitslosenquote im Arbeitsamtsbezirk Düsseldorf leicht von 8,7 auf 8,6 Prozent gefallen. Im vergangenen Jahr war die Arbeitslosigkeit von Februar auf März noch gestiegen. Durch den allgemeinen Rückgang der Arbeitslosigkeit verringerte sich die Arbeitslosenquote im gesamten Agenturbezirk von 8,7 Prozent auf 8,6 Prozent.

Im Stadtgebiet Düsseldorf blieb die Quote trotz eines leichten Rückgangs der Arbeitslosigkeit konstant bei 9,6 Prozent. Im Kreisgebiet Mettmann ging die Arbeitslosenquote von 7,6 Prozent auf 7,5 Prozent zurück.

Auch in Duisburg sind die Arbeitsmarktzahlen erfreulich. Die Arbeitslosenquote sank um 0,1 Prozentpunkte auf 13,4 Prozent im Vergleich zum Februar. Im Vergleich zum März des Vorjahres ist das dennoch ein Anstieg um 0,4 Prozent. Insgesamt sind demnach in Duisburg 32.788 (minus 103 im Vergleich zum Vormonat) Menschen im März arbeitslos gemeldet.

Die Arbeitslosigkeit im Kreis Kleve hat sich gegenüber dem Vormonat um 493 auf 10.885 verringert. Die Quote sank damit um 0,3 Prozentpunkte auf 7,2 Prozent. "Im Vergleich zum Vorjahresmonat waren zwar 700 Frauen und Männer weniger arbeitlos, aber unsere Bedenken für das Frühjahr 2010 waren weit größer. Das zeigt, unser Arbeitsmarkt ist gut aufgestellt", so Dieter Kolb, Leiter der Agentur für Arbeit in Kleve.

In Leverkusen ist die Zahl der Arbeitslosen in den letzten vier Wochen um 161 Betroffene oder auf 6.883 Arbeitslose gesunken, der Vorjahresstand wurde damit um 740 unterschritten.

Mönchengladbach

Die Arbeitslosigkeit ist im vergangenen Monat in Neuss leicht gesunken. Zwar konnte Johannes-Wilhelm Schmitz von der Agentur für Arbeit Mönchengladbach keine exakten Zahlern liefern, weil im Vormonat wegen eines technischen Defekts die Detailangaben nicht zur Verfügung standen. Aber der Trend sei aufgrund einer "leichten Frühjahrsbelebung” erkennbar.

In der Geschäftsstelle Neuss, die auch die Städte Korschenbroich, Kaarst und Meerbusch umfasst, lag die Arbeitslosenquote bei 7,2 Prozent. Die Quote im Rhein-Kreis Neuss beträgt 6,9 Prozent und damit so viel wie auch vor einem Jahr.

(ddp/jco)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Frühjahrsbelebung auf Arbeitsmarkt: Weniger Arbeitslose in der Region


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.