| 21.51 Uhr

Bombenfund
Zugverkehr zwischen Bochum und Dortmund zeitweilig umgeleitet

Dortmund. Experten haben in Dortmund einen gefährlichen Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft. Das teilte die Stadt am Dienstagabend via Twitter mit.

Für die Entschärfung der Fünf-Zentner-Bombe wurde laut Deutscher Bahn auch gut 50 Minuten der Zugverkehr zwischen Dortmund und Bochum umgeleitet.

Betroffen waren nach Angaben der Bahn Fern- und Regionalverkehr. Die Fliegerbombe war bei Bauarbeiten auf dem Gelände der Dortmunder Stadtwerke gefunden worden. Das Betriebsgelände sowie Gebäude im Umkreis von 250 Metern waren laut Stadt evakuiert worden. Betroffen waren etwa 900 Menschen.

(lnw/heif)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bombenfund: Zugverkehr zwischen Bochum und Dortmund zeitweilig umgeleitet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.