| 07.13 Uhr

Ratingen
Wasser aus Ratinger Stauteich bedroht Wohnhäuser

Ratingen: Damm droht zu brechen - Wohngebäude bedroht
Ratingen. Ein übergelaufener Stauteich im Städtedreieck von Ratingen, Heiligenhaus und Essen-Kettwig hält seit Montagabend Einsatzkräfte von Feuerwehr und Technischem Hilfswerk (THW) in Atem. Wassermassen haben bereits große Teile des Dammes mitgerissen, ein Steilhang stürzte bereits in die Fluten.

Der Deich ist konkret einsturzgefährdet. Ein normalerweise kleines Rinnsaal hatte den Tümpel auf 25.000 Kubikmeter Wasser anwachsen lassen. Offenbar ist ein Ablauf verstopft.

Mit zwei Hochleistungspumpen, die pro Minute 10.000 Liter absaugen, gelang es zunächst, den Wasserstand zu senken und so den Damm zu entlasten. Eine Wasser- und Schlammlawine hätte tiefer gelegene Wohnhäuser, eine Durchgangsstraße und ein Gewerbegebiet bedroht. Vorsorglich wurde eine Erdgeschosswohnung evakuiert. Ein Keller wurde mit Sandsäcken gesichert. Das Wasser wird in einen nahegelegenen Bach gepumpt. Der Einsatz, so ein Feuerwehrsprecher, könnte noch Tage dauern.

(JoPr)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen - Wasser aus Stauteich bedroht Wohnhäuser


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.