| 00.00 Uhr

Dinslaken
Dreifacher Winterzauber in Dinslaken

Dinslaken. Drei Märkte sollen die Besucher der Innenstadt verzaubern. Gemeinsames Motto: "Lebendige Winterzeit" Von Anja Hasenjürgen

"Lebendige Winterzeit in Dinslaken" - unter diesem Titel stellten die städtische Veranstaltungsagentur Din-Event und die Neutor-Galerie gestern die drei Märkte vor, die die Innenstadt zwischen November und Februar bereichern sollen: Den "Historischen Wintermarkt" an der Neutor Galerie vom 27. November bis 6. Januar, den "Nikolausmarkt" am Altmarkt am 5. und 6. Dezember sowie das "Wintermärchen" in der Altstadt vom 13. bis 21. Februar. Das Wort "Weihnachten" führt keiner der Märkte im Namen - Altstadt und Neutor Galerie ziehen an einem Strang.

25 Holzhäuschen umringen beim "Historischen Wintermarkt" vom 27. November bis 6. Januar Eisfläche und Tannenbaum vor dem Einkaufscenter. Mit einem ausgefallenen Angebot will man sich von den umliegenden Weihnachtsmärkten absetzen.

Neben den gängigen weihnachtlichen Leckereien wird hier etwa warmes Kirschbier aus einer historischen Kogge ausgeschenkt. Jeremia Gonzales Martinez, Centermanager der Neutor-Galerie hat's probiert - und für "sehr lecker" befunden. An den Ständen wird altes Handwerk nicht nur präsentiert - sondern die Besucher können bei Specksteinschleiferei, Weberei und Holzmalerei selbst Hand anlegen.

Die Händler tragen historische Kostüme - passend zum Angebot. 15 weitere Stände bieten - neben dem festen Angebot - wechselnden Händlern jeweils die Möglichkeit, von freitags bis sonntags ihre Waren anzubieten, "so dass die besucher nie schon alles kennen", so Martinez.

Die Eislaufbahn ist mit 12,5 mal 21,5 Metern etwa so groß wie im vergangenen Jahr und wird erneut vom Team der Eishalle Dinslaken betreut.

Hier steigt jeden Freitag, 17 bis 18.30 Uhr, eine Kinderdisco, anschließend gibt es Eislaufen mit Musik für die Erwachsenen. Samstags, ab 18 Uhr, gibt's Live-Musik, sonntags, ab 16 Uhr, präsentieren sich Chöre und klassische Musikgruppen aus der Region, außerdem sollen Bambini-Turniere und ähnliches auf dem Eis steigen.

Eine warme Atmosphäre soll auf dem Markt herrschen, der am 27. November, 17.30 Uhr, mit dem "Anglühen" eröffnet wird: Dann gibt es kostenlose Feuerzangenbowle und unplugged Live-Musik.

Öffnungszeiten des Wintermarktes: montags bis donnerstags, 12 bis 21 Uhr, freitags 12 bis 22 Uhr, samstags 10 bis 22 Uhr, sonntags 10 bis 21 Uhr.

Der Nikolaus, "und zwar der echte", wie Jens Kim (Din-Event) betont, kommt nach Dinslaken. Für den Nikolausmarkt auf dem Altmarkt am 5. und 6. Dezember habe sich der Heilige Mann sogar extra frei genommen, damit er an beiden Tagen ab 15 Uhr den Kindern Stutenkerle schenken kann. Auf einer Bühne singen Dinslakener Chöre klassische und ausgefallene weihnachtliche Lieder.

Am 6. Dezember ist verkaufsoffener Sonntag in der Innenstadt - der Nikolaus sollte also ein paar Weckmänner mehr einpacken. An den Ständen wird Weihnachtliches angeboten, auch von Menschen aus der Region.

Öffnungszeiten des Nikolausmarktes: an beiden Tagen von 11 bis 20 Uhr.

Wenn vom 13. bis 21. Februar das "Sparkassen-Wintermärchen" die Altstadt verzaubert, ist die Weihnachtszeit samt Märkten längt passé - der Winter aber eben noch nicht. Diese Lücke will Din-Event mit einem Angebot rund um die Welt der Märchen und Mythen nutzen. Jeden Tag findet in einem anderen Ladenlokal der Altstadt eine Bastelaktion oder Lesung für Kinder statt. Etwas anderen Mythen - Krimilesungen etwa - können die Erwachsenen abends lauschen. Die Stadtbibliothek hilft bei der inhaltlichen Auswahl und viele Händler machen mit. Auf dem Altmarkt werden in Holzhütten selbstgemachte, winterliche - oder sogar schon erste österliche - Artikel angeboten. Auf zwei Eisstockschießbahnen auf dem Altmarkt geht's rund: Hier können sich alle ausprobieren, außerdem steigen die "1. Dinslakener Meisterschaften im Eisstockschießen". Das genaue Programm liegt ab Januar in den Ladenlokalen aus.

Öffnungszeiten des Wintermärchens: montags bis donnerstags, 15 bis 20 Uhr, freitags 12 bis 22 Uhr, samstags 10 bis 22 Uhr, sonntags 11 bis 21 Uhr.

Einige Stände auf den Wintermärkten sind noch frei. Wer auf dem Nikolausmarkt Geschenk- oder Weihnachtsartikel verkaufen möchte, kann sich bis 20. November beim Veranstaltungsbüro Siegel, Telefon 02064 47350, melden. Interessenten für einen Stand beim Wintermärchen melden sich bis 20. November unter Telefon 02064 42960 oder bei: j.franken@din-event.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dinslaken: Dreifacher Winterzauber in Dinslaken


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.