| 00.00 Uhr

Dinslaken
Entführung in ein eisiges Feenland

Dinslaken. Premierenvorstellung: Anja's Kids on Ice verzauberten am Wochenende die Besucher in der Dinslakener Eissporthalle. Von Corinna Meinold

Eigentlich war es ein schöner Grund, der Santa Claus ins Feenland geführt hat: Sein Freund Ray Taylor möchte zu Weihnachten die Feenprinzessin Estelle heiraten. Doch plötzlich ist nicht nur die Hochzeit in Gefahr, sondern auch das Fest der Liebe, der "Sternenglanz im Weihnachtsland" droht zu verschwinden. Wenn 180 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene sich im Dezember auf das glatte Parkett der Eissporthalle wagen und zahlreiche Zuschauer mit farbenprächtigen Kostümen und beeindruckenden Choreografien verzaubern, dann ist wieder Eismärchen-Zeit. Am Wochenende feierten Anja's Kids on Ice Premiere ihres diesjährigen Stückes, das wieder aus der Feder von Anja Reichelt stammt.

Im Feenland laufen die Vorbereitungen für die Hochzeit auf Hochtouren, die ersten Gäste treffen ein und die Feen Sophie und Lilly polieren das Buch der Fantasie auf Hochglanz. Doch dann taucht eine finstere Gestalt auf: der Neid in Person. Er verzaubert Estelle und stiehlt ihre Liebe und Wärme. Die Prinzessin weist ihren Verlobten zurück. Der versteht die Welt nicht mehr und fragt sich im Duett "Sind die Sterne gegen uns?" Das Stück aus dem Musical "Aida" ist ebenso geschickt in die Handlung eingebettet, wie die anderen Lieder, die nicht nur von Ray-Darsteller Dominik Reichelt (der das gesamte Märchen vertonte), sondern auch von den anderen Hauptdarstellern live gesungen wurden.

Ray macht sich mit seiner Freundin Annabelle auf den Weg ins Buch der Fantasie, um dem Neid das Handwerk zu legen und seine Prinzessin zu befreien. Ein Abenteuer, das sie zu "Aladin" und dem "König der Löwen" führt. Auch hier hat der Neid bereits sein Unwesen getrieben und alle Harmonie zerstört. Er lockt Ray und Annabelle ins Schattenreich und schafft es beinahe, auch Ray zu verzaubern, der sich vorübergehend zwar "Out of my mind" befindet, doch Annabelle gelingt es, ihn mit den Sternensplittern vom Weihnachtsstern davor zu bewahren. In "Arielle" finden die beiden eine Verbündete im Kampf gegen den Neid, doch wie wird es ihnen gelingen, nicht nur Prinzessin Estelle, sondern auch das Weihnachtsfest zu retten? Das zeigen Anja's Kids on Ice auch am nächsten Wochenende (siehe Infobox).

Der Weg zum Happy End ist voller Lieder und Choreografien mit anmutigen Soloparts, wenn etwa die Seiten aus dem Buch der Fantasie lebendig werden oder die Tänzerinnen aus dem Orient das Publikum in 1001 Nacht entführen. Die Darsteller sind mit viel Spaß und Herzblut bei der Sache. Und nicht nur sie: Zahlreiche Helfer haben für tolle Kulissen gesorgt, von der Unterwasserwelt bis zum Orient. 900 Kostüme, mit Fantasie und Liebe zum Detail ausgestattet, sind ein Hingucker. Fazit: Eine beeindruckende Leistung der Darsteller und eine Geschichte zum Träumen, die zeigt, worauf es an Weihnachten wirklich ankommt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dinslaken: Entführung in ein eisiges Feenland


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.