| 00.00 Uhr

Dinslaken
Majchrzaks feiern Gnadenhochzeit

Dinslaken: Majchrzaks feiern Gnadenhochzeit
Martha und Paul Majchrzak lernten sich beim Tanzen kennen. FOTO: RM
Dinslaken. Vor 70 Jahren gab sich das Ehepaar das Ja-Wort.

Ihren 70. Hochzeittag feierten jetzt Martha und Paul Majchrzak in Spellen. Sie war 20, er war 21 Jahre alt, 1947 haben sie ernst gemacht und geheiratet. Beide tanzten gerne und lernten sich auch auf der Tanzfläche kennen. Einen Großteil ihres späteren Lebens verbrachten sie in Lünen-Brambauer. Mittlerweile sind Martha und Paul 90 und 91 Jahre alt und feierten nach 70 Ehejahren ihre Gnadenhochzeit.

70 Jahre Ehe, so etwas hat es in der Familie bisher nicht gegeben, sagte Paul Majchrzak, der in Brambauer 1947 als Lehrer angefangen hat und dort bis 1985 an der Hauptschule unterrichtet hat. Er weiß das so genau, weil er Ahnenforschung betrieben hat. "Ich habe bis 1656 zurück geguckt, da ist kein Ehepaar der Familie meiner Frau (Martha Freifrau von Winterscheidt zu Kirschhof) zu finden, das so lange verheiratet war." Martha und Paul Majchrzak waren beide in Lünen-Brambauer aktiv, Martha Schwimmlehrerin bei der DLRG und Paul Majchrzak Vorsitzender des Pfarrgemeinderats. Er war zudem noch Fußballspieler und anschließend Schiedsrichter in Brambauer. Von Brambauer zog es beide nach Davensberg, dann nach Werne und schließlich hat Sohn Reinhard Majchrzak beide 2016 nach Voerde-Spellen geholt.

Paul Majchrzak ist der Enkel von Stanislaus Rura, der im Konzentrationslager Dachau starb und für den in Lünen-Brambauer ein Stolperstein verlegt werden soll.

Über die Jahre ist die Familie gewachsen, das Jubelpaar freut sich über drei Töchter, zwei Söhne, acht Enkel und drei Urenkel.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dinslaken: Majchrzaks feiern Gnadenhochzeit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.