| 00.00 Uhr

Dinslaken
Niederauer Mühle will Walsum Papier übernehmen

Dinslaken. Lange Zeit herrschte Unklarheit, ob Walsum Papier (früher Norske Skog) noch eine Zukunft hat, da für den Betrieb im Juni Insolvenz angemeldet werden musste. In der Folge gab es Gespräche mit möglichen Interessenten für das Walsumer Werk. Der Gläubigerausschuss hat nun beschlossen, dass ausschließlich mit der Niederauer Mühle Verhandlungen über eine Übernahme des Standortes Walsum geführt werden sollen. Erklärtes Ziel ist es, die Weiterführung des Walsumer Werkes mit so vielen Mitarbeitern wie möglich zu sichern. Gegenwärtig sind dort 275 Beschäftigte tätig.

Bei der Niederauer Mühle handelt es sich um einen Familienbetrieb, der in der Nähe von Düren in der Eifel ansässig ist und bereits 1831 als Tuchmühle gegründet wurde, die Papierproduktion kam 1889 hinzu. 1984 übernahmen die Familien Autenrieb und Meyer das Unternehmen, das nach eigener Aussage zu den führenden Anbietern von weiß gedeckten Wellpappenrohpapieren gehört. Aktuell beschäftigt die Niederauer Mühle 175 Mitarbeiter. Die jährliche Produktion an Papier liegt inzwischen bei 300.000 Tonnen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dinslaken: Niederauer Mühle will Walsum Papier übernehmen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.