| 00.00 Uhr

Dinslaken
Umweltunterricht in Grundschulen

Dinslaken. Volksbank Dinslaken engagiert sich seit vielen Jahren für das Projekt.

Umweltbewusstsein muss möglichst frühzeitig vermittelt werden - in diesem Sinne wird aktuell wieder eine Unterrichtsreihe an Dinslakener Grundschulen von der Deutschen Umwelt-Aktion (DUA) durchgeführt, gesponsert wird die Unterrichtsreihe schon seit vielen Jahren von der Volksbank Dinslaken eG.

In einer dritten Klasse der Bruchschule in Dinslaken ging es um das Thema "Abfall". Was kommt in welche Tonne? Der richtige Abfall aus dem Lebensumfeld der Kinder wurde dann ausgepackt und die Schüler ordneten den Abfall den richtigen Tonnen zu. Auch auf die Frage "Wie können wir Abfall vermeiden?" wurden Beispiele zur Mülleinsparung gesammelt.

Die Kinder erhielten von der Referentin der DUA, Ulrike Brammertz-Janoczek, einen aktiven Einführungskurs. Sie vermittelte das umfangreiche Wissen mit vielen praktischen Beispielen anschaulich und abwechslungsreich, so dass die Schulstunden wie im Flug vergingen.

Anne Doemen, Marketingleiterin der Volksbank Dinslaken eG, erklärte, dass es wichtig sei, schon den Kindern deutlich zu machen, dass Umweltprozesse interessant sind und der Umgang mit Ressourcen schonend erfolgen sollte.

Das neuerarbeitete Wissen wurde sogleich praktisch in die Tat umgesetzt, denn jedes Kind hatte anschließend die Möglichkeit, seine eigene Geldbörse aus einem Tetrapak zu basteln.

"Die Unterrichtsstunde war cool und hat Spaß gemacht!", lautete zuletzt der Kommentar aus dem Klassenzimmer. Und wenn's die Kinder sagen, dann muss es ja stimmen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dinslaken: Umweltunterricht in Grundschulen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.