| 09.36 Uhr

Weiterführende Schulen in Düsseldorf
Anmeldephase für 2017 beginnt jetzt

Weiterführende Schulen in Düsseldorf: Anmeldephase für 2017 beginnt jetzt
Elke Reinold ließ sich beim Info-Abend in der Realschule Golzheim das Anmeldeprozedere erklären - und die spezifischen Unterschiede von Real- und Gesamtschule. FOTO: Anne Orthen
Düsseldorf. 4800 Viertklässler wechseln im kommenden Sommer auf eine weiterführende Schule. Eltern können sich in den kommenden Wochen über das Angebot informieren. Im Februar sind die Termine für die Anmeldung. Von Sonja Schmitz

Wie sieht der Zeitplan bis zum Schuljahresbeginn 2017 aus?

Heute, am Mittwoch und in der kommenden Woche am Dienstag, jeweils um 20 Uhr, können sich Eltern über die einzelnen Schulformen sowie das Verfahren zum Schulwechsel informieren (s. Info). Bei den Veranstaltungen beantworten Vertreter des Regionalen Bildungsbüros Düsseldorf und der verschiedenen Schulformen Fragen rund um das Thema Übergang auf die weiterführende Schule. Schon jetzt haben die Schulen begonnen, zum Tag der offenen Tür und zu Info-Abenden einzuladen. Dort können sich Eltern und Kinder einen Eindruck vom Angebot der jeweiligen Schule verschaffen. Erstmalig mit dabei: das neue Gymnasium an der Schmiedestraße. Die Termine für die Anmeldung an den städtischen Schulen sind vom 6. bis 9.2.2017. Die Termine für die freien Schulen können davon abweichen.

Auch Tabitha und Dennis Sittel hatten Fragen zu den Schulformen Real- und Gesamtschule und wollten wissen, welche Chancen man für seine Wunschschule hat. FOTO: A. Orthen

Wie erfahren die Eltern die Termine für Info-Abende und Tage der offenen Tür?

Sie sind in der Broschüre "Wohin nach der Grundschule?" aufgelistet, die Eltern im Herbst vom Schulverwaltungsamt erhalten haben. Außerdem werden die Termine auf der Internetseite der Stadt veröffentlicht sowie in der Rheinischen Post für die jeweilige Woche.

Wann bekommen die Eltern die Rückmeldung, ob das Kind einen Platz an seiner Wunsch-Schule hat?

Mitte bis Ende Februar 2017 werden die Eltern der nicht aufgenommenen Schüler schriftlich informiert. Schon bei der Anmeldung berät die Schulleitung die Eltern über Alternativen, denn die Aufnahmeentscheidungen benachbarter Schulen der gleichen Schulform sollen aufeinander abgestimmt werden.

Welches sind die Kriterien für die Aufnahme?

Über die Aufnahme der Schüler entscheidet die Schulleitung. Laut Schulverwaltungsamt werden grundsätzlich alle Schüler im Rahmen der verfügbaren Kapazitäten aufgenommen. Übersteigt die Zahl der Anmeldungen die der verfügbaren Plätze, muss die Schulleitung anhand der Ausbildungs- und Prüfungsordnung für die Sekundarstufe I entscheiden. Nach der Berücksichtigung von Härtefällen zieht die Schulleitung dabei ein oder mehrere Kriterien zur Entscheidung heran: Geschwisterkinder, ausgewogenes Verhältnis von Mädchen und Jungen, Schulweg, Nähe zur besuchten Grundschule, Losverfahren, bei Gesamtschulen unterschiedliche Leistungsfähigkeit der Schülerschaft.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Weiterführende Schulen in Düsseldorf: Anmeldephase für 2017 beginnt jetzt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.