| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Auch Anwohner in Rath klagen über Parkfirmen

Düsseldorf. Parkfirmen nutzen offenbar auch in Rath und Unterrath wieder freie Stellflächen, um dort kostengünstig Autos abzustellen. Unter anderem sei die Bochumer Straße davon stark betroffen, berichtete Anwohner Kai Pogrzeba unserer Redaktion. Die dort abgestellten Fahrzeuge haben demnach Kennzeichen "von Bitburg bis Koblenz". Die Stadt habe in diesem Bereich zwar für eine Weile 24-Stunden-Parkschilder aufgestellt, diese aber aus unerfindlichen Gründen wieder entfernt. "Das ist besonders ärgerlich, da Besucher des Kinderspielparadieses keinen Parkplatz mehr finden, wenn die eigene Fläche belegt ist", so Pogrzeba. Der Anwohner sieht Stadt und Flughafen in der Pflicht, mehr gegen dieses Problem zu tun und gegen die Firmen vorzugehen. Ein Stadt-Sprecher konnte zur Demontage der Schilder gestern zunächst nichts sagen. Er kündigte aber an, die Stadt werde auch hier die betroffenen Bereiche unter die Lupe nehmen.

In der vergangenen Woche war aufgefallen, dass auf dem Grafenberg zahlreiche Pkw aus anderen Städten längerfristig abgestellt waren - was den Verdacht nahelegte, dass es sich um Autos von Flugreisenden handelte. Deshalb sollen laut Stadt nun Parkplätze im Umfeld unter die Lupe genommen werden. Schwarze Schafe unter den Parkfirmen am Flughafen hatten auch schon in der Vergangenheit freie Flächen genutzt, um dort die Autos zahlender Kunden abzustellen.

(nic)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Auch Anwohner in Rath klagen über Parkfirmen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.