| 00.00 Uhr

Düsseldorf-Süd.
Der Kampf um jeden Punkt gegen den Abstieg

Düsseldorf-Süd.. In der Kreisliga A müssen die drei Südteam auswärts spielen. Optimismus, den Klassenerhalt zu schaffen herrscht vor. Von Franz Korfmacher

Alle drei Teams aus dem Süden brauchen jeden Punkt im Kampf gegen den Abstieg. Die SG Benrath-Hassels gastiert beim Tabellenvorletzten TV Grafenberg und muss drei Punkte einfahren. Der TSV Urdenbach ist beim Schlusslicht SC Vatangücü zu Gast. Der TSV darf den Gegner, der bereits 127 Gegentore kassiert hat, aber nicht auf die leichte Schulter nehmen, wenn er gewinnen willl. Wersten 04 steht beim FC Bosporus vor einer schweren Aufgabe. Mit einem Sieg könnten die Werstener aber an ihrem Kontrahenten in der Tabelle vorbeiziehen.

TV Grafenberg - SG Benrath-Hassels (Sonntag 13 Uhr). Bei der SG fallen mit Patrick Trautner und Necati Ergül zwei wichtige Akteure aus. Außerdem sind noch einige Spieler angeschlagen. Die Hausherren spielen aus einer dicht gestaffelten Abwehr mit einer Spitze und setzen auf Konter. "Wir müssen daher von Beginn an konzentriert zu Werke gehen. Am Ende wäre ich sogar froh, wenn wir nur ein Tor mehr als der Gegner geschossen haben. Die Verbesserung der Tordifferenz ist für mich zweitrangig", sagt SG-Trainer René Merken. In der Hinrunde gab es auf eigener Anlage einen 5:1-Sieg für die SG.

SC Vatangücü - TSV Urdenbach (Sonntag 15 Uhr). Nachdem sich der TSV Urdenbach durch die letzten Siege wieder im Kampf gegen den Abstieg zurückgemeldet hat, will der TSV durch einen weiteren Erfolg beim Letzten SC Vatangücü diese Serie nicht reißen lassen. Dabei müssen die Urdenbacher geduldig spielen, weil sie meist nicht schnell in Führung gehen können. Sie dürfen aber auch die Defensivarbeit nicht vernachlässigen. Co-Trainer Volker Uhlig hat in dieser Woche das Training geleitet. Coach Frank Lippold wird nach seinem Kurzurlaub auf Borkum am Sonntag an der Seitenlinie stehen. Für Frank Lippold ist jedes der letzten drei Spiele ein Endspiel. Neun Punkte wären ein gutes Polster, um den Klassenerhalt zu schaffen. (Hinspiel 4:0 für den TSV).

FC Bosporus - Wersten 04 (Sonntag 15 Uhr). Der Werstener Coach Alfred Glubisz kann in der Partie beim FC Bosporus personell aus dem Vollen schöpfen. Die Gastgeber verfügen über drei dribbelstarke Offensivkräfte. Diese Akteure müssen die Gäste aus dem Spiel nehmen. "Wenn wir diese Begegnung verlieren sollten, wird es sehr eng für uns im Abstiegskampf. Nach Balleroberung im Mittelfeld müssen wir schnell nach vorne spielen und unsere Chancen konsequent nutzen", merkt der Werstener Coach an.

Bei einem Sieg hätte der SV Wersten 04 zwei Punkte mehr auf dem Konto als der FC Bosporus. Damit wäre der erste Schritt gemacht, aus den letzten drei Spielen zumindest sieben Punkte zu holen, die voraussichtlich den Klassenerhalt bedeuten würden (Hinspiel 3:1 für Wersten).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf-Süd.: Der Kampf um jeden Punkt gegen den Abstieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.