| 08.07 Uhr

Düsseldorf
Die meisten Einbrüche in Derendorf

So schützen Sie Ihr Haus vor Einbrechern
So schützen Sie Ihr Haus vor Einbrechern FOTO: dpa, Robert Schlesinger
Düsseldorf. Auch in Unterrath waren Täter vorige Woche besonders aktiv.

44 Einbruchstatorte hat die Polizei in der vergangenen Woche untersucht. An der Klever Straße (Golzheim) und in Hassels mussten die Beamten jeweils gleich zwei in einem Haus aufnehmen: Dort hatten sich die Täter jeweils nach einem gescheiterten Versuch der nächsten Wohnung zugewandt, um dort an Beute zu kommen. Was einmal mehr die These belegt, dass gute Einbruchssicherungen Täter abschrecken. Aus Studien und Tätervernehmungen ist bekannt, dass Einbrecher in der Regel nach drei Minuten entweder in Haus oder Wohnung eingedrungen sind - oder den Versuch aufgeben und zur nächsten Tür weitergehen, die schneller zu öffnen ist.

Schwerpunkt der Tatorte waren in der vergangenen Woche in Unterrath und Derendorf, wie das Einbruchsradar der Polizei zeigt. Aber auch die innenstadtnahen Stadtteile und der Süden waren betroffen.

Mit der wöchentlich veröffentlichten Tatort-Karte hofft die Polizei neben der Sensibilisierung für das Thema auch auf Hinweise aus den betroffenen Nachbarschaften, in denen sich vielleicht im nachhinein noch jemand an verdächtige Beobachtungen erinnert.

Hinweise an Telefon 0211 8700

(sg)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Die meisten Einbrüche in Düsseldorf-Derendorf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.