| 00.00 Uhr

Rund ums Rathaus
Die normative Kraft der Masse

Düsseldorf. Es gibt viele Möglichkeiten, Problemen zu begegnen: Man kann wegschauen und so tun, als gäbe es sie nicht. Man kann sie ein Stück weit lösen, aber nicht in dem gebotenen Umfang. Man kann sich ihnen auch stellen und versuchen, das Beste draus zu machen. Letzteres führt vermutlich zum besten Ergebnis, wird aber leider zu selten angewandt. Von Denisa Richters

So auch derzeit bei dem Massenphänomen Pokémon-Go-Fans fangen in Massen auf der Girardet-Brücke an der Königsallee virtuelle Monster. Das Spiel an sich mag man für überflüssig halten - dennoch ist die Szenerie, die seit einigen Wochen als Ergebnis in der realen Welt zu beobachten ist, faszinierend: Die zumeist, aber nicht nur jugendlichen Spieler stehen, sitzen, lehnen in Gruppen auf der Brücke, im Kö-Graben, teils sogar auf der Fahrbahn, so dass kaum mehr Autos durchkommen.

Einige reisen dafür von weither an - Düsseldorf ist in der nicht ganz leicht einzufangenden Gamer-Szene gerade ein bekannter Ort. Und dafür musste bisher weder städtisches Geld in die Hand genommen noch das Stadtmarketing der DMT aktiviert werden. Doch im Rathaus weiß man mit der kritischen Masse nicht richtig umzugehen. Es wird geduldet, dass die Pokémon-Jäger Bänke auf der Kö verstellt haben. Zusätzliche Sitzplätze will man aber nicht schaffen - schließlich sei auf dem Prachtboulevard nur ein bestimmtes Modell der Sitzmöbel zugelassen. Dass die Menge sich immer mehr auf die Straße verlagert und Autos in die Quere kommt, quittiert man mit einem Schulterzucken. Die Straße zeitweise sperren? Geht nicht. Dass all diese Menschen mal zur Toilette müssen, gute Kunden für Getränke- und Essensverkäufer wären - keine Reaktion. So kann man eine überraschend gewonnene Klientel vergraulen.

In der Soziologie spricht man von der normativen Kraft des Faktischen. Fakten schaffen Normen. Ein wichtiger Faktor dabei ist die Masse, vielmehr die massenhafte Verbreitung bestimmter sozialer Verhaltensweisen. Die mag man gut finden oder nicht. Besser ist, sie rechtzeitig ernst zu nehmen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rund ums Rathaus: Die normative Kraft der Masse


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.