| 00.00 Uhr

Düsseldorf
"efa" feierte Jubiläum mit Straßenfest

Düsseldorf. Ein Hingucker war die mobile Kletterwand, die Arthur Wittek mit seinen Kollegen vom Sportactionsbus der Stadt aufgebaut hatte. Celina und viele andere Kinder wagten sich, durch Kletterseile gesichert, sechs Meter in die Höhe.

Mehrere Aktionen hatte sich die efa (Evangelische Familienbildung in Düsseldorf) am Samstag beim Straßenfest auf der Hohenzollernstraße in der Stadtmitte ausgedacht. Die Einrichtung, die mit mehr als 1000 Veranstaltungen Familien in Alltagsfragen unterstützt, feierte damit ihr 60-jähriges Bestehen. Und obwohl die Wetterlage bei Dauerregen alles andere als einladend war, war eine beträchtliche Anzahl an Bürgern beim Essen und Spielen dabei. Das Bühnenprogramm um den Kinderliedermacher Wolfgang Hering und Clown Marco lud neben und auf der Bühne zum Mitmachen ein, die Speedos und die Tsaziken sorgten musikalisch für Stimmung. Bei Kindern beliebt war auch der Stand von Frank Gennes vom Naturschutzbund, der auf die Gefährdung der Regenwälder aufmerksam machte und ein paar Tiere mitgebracht hatte. Für große Augen bei den Kindern sorgte die Stabschnecke, die sich bis zur ersten vorsichtigen Bewegung nahezu perfekt als brauner Stock am Pflanzenstab getarnt hatte.

In drei Einrichtungshäusern ist die efa derzeit vertreten, ein viertes in Gerresheim ist in Planung.

(sso)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: "efa" feierte Jubiläum mit Straßenfest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.