| 13.34 Uhr

Polizei in Düsseldorf
Festnahmen bei Schwerpunktaktion gegen Taschendiebstahl

Düsseldorf. Mit etwa 80 Beamten war die Düsseldorfer Polizei am Donnerstag an verschiedenen Punkten der Stadt unterwegs - und schaute dabei besonders auf Taschendiebstahl. Fünf Diebe wurden festgenommen.

Die Polizei konzentrierte sich ab 14 Uhr auf die Altstadt, Stadtmitte, die Messe, den Flughafen sowie Bus und Bahn. Sowohl Polizisten in Uniform als auch in Zivil waren unterwegs.

55 Personen wurden überprüft, gegen fünf sprach die Polizei Platzverweise aus. Gegen 18 Uhr nahm sie zwei Taschendiebinnen fest. Später, gegen 23.30 Uhr, verhafteten sie drei junge Männer, die in der Altstadt versucht hatten, Passanten zu bestehlen.

Die zwei 19-Jährigen und der 28-Jähriger hatten einer jungen Frau die Handtasche weggenommen, als sie gestellt wurden. Bei einem der Männer fand die Polizei Diebesgut und Drogen. Das Jugendkommissariat kennt ihn bereits gut, er gilt als Intensivtäter. Auch seine Komplizen sind wegen Diebstahls polizeibekannt. In der Wohnung eines der Männer fand die Polizei ebenfalls Diebesgut. Das Trio wird heute noch dem Haftrichter vorgeführt.

Eine Sprecherin der Polizei zeigte sich zufrieden mit dem Ergebnis des Intensiveinsatzes. "Fünf Festnahmen sind durchaus ein Erfolg. Und gerade mit den drei Männern haben wir die richtigen von der Straße geholt."

(hpaw)