| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Frau wird im Regionalexpress sexuell belästigt

Düsseldorf. Die Bundespolizei fahndet nach einem Unbekannten, der am Dienstagabend im Regionalexpress von Köln nach Düsseldorf gegen 19.30 Uhr eine 28-Jährige sexuell belästigt hat. Wie die Düsseldorfer Bundespolizeiinspektion berichtet, hatte der Mann einen Sitzplatz neben der Frau und plötzlich begonnen, ihre Oberschenkel zu streicheln. Dass er damit etwas Unrechtes tat, war ihm offensichtlich sehr bewusst: Damit Mitreisende nichts von seinem Übergriff bemerkten, deckte er seine Hand dabei mit einer Schreibmappe ab.

Die 28-Jährige wehrte den Mann nicht nur ab, sondern gab ihm auch mit Worten deutlich zu verstehen, dass er seine Annäherungsversuche lassen soll. Doch der Mann ließ sich nur kurz abweisen, berührte sie erneut an den Innenseiten der Oberschenkel und war augenscheinlich dabei, sich mit der anderen Hand selbst zu befriedigen. Die Frau sprang auf, lief in den nächsten Wagen und alarmierte von dort per Handy die Polizei. Unterdessen war aber der Zug im Bahnhof Benrath angekommen, wo der Täter die Gelegenheit zur Flucht ergriff.

Eine Fahndung blieb ergebnislos, die Bundespolizei ist aber zuversichtlich, den Mann ermitteln zu können: Aus Zug und Bahnhof existierten Videoaufnahmen, die derzeit ausgewertet würden, teilte ein Sprecher gestern mit. Hinweise an die Bundespolizei kostenlos unter Tel. 0800 6888 000

(sg)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Frau wird im Regionalexpress sexuell belästigt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.