| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Große Freude: Roland Fabers Geige ist wieder da

Düsseldorf. Große Erleichterung beim Düsseldorfer Violinisten Roland Faber: Seine wertvolle Geige und sein Bogen sind wieder da. Das bestätigte Faber unserer Redaktion. Zuvor hatte er es auf Facebook verkündet und sich bei der Internetgemeinde für Anteilnahme und Hilfe bedankt: "Ihr wart eine große Stütze!"

Verschwunden waren Geige und Bogen vor einer Woche. Von etwa 25.000 Euro Gesamtschaden hatte Faber gegenüber der RP gesprochen - und einem unbezifferbar hohen emotionalen Verlust. Die Anteilnahme unter Kollegen und Düsseldorfern war groß, nachdem unter anderem die RP berichtete.

Letztlich führte auch die mediale Aufmerksamkeit dazu, dass das Instrument nun wieder da ist. Denn wie sich nun herausstellt, hatte der Geiger den knallorangenen Kasten mit Violine und Bogen an einer Waschanlage stehen lassen. Das fiel Faber beim nächsten Stopp an einem Supermarkt auf. Ein Anruf bei der Waschanlage sei zunächst ohne Erfolg geblieben, erzählt er. So habe er davon ausgehen müssen, dass die Geige aus dem Auto gestohlen worden sei.

Erst einige Tage später fiel der orangefarbene Koffer den Mitarbeitern der Waschstraße auf. Übers Internet ermittelten sie dann dessen Besitzer und entschuldigten sich auch für die lange Wartezeit. Roland Faber ist glücklich, denn schließlich hat er auf genau dieser Geige spielen gelernt. "Ich bin einfach nur froh, dass ich mein Instrument wieder habe."

(hpaw)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Große Freude: Roland Fabers Geige ist wieder da


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.