| 00.00 Uhr

Manager Der Woche
Kathrin Menges kämpft gegen die Hierarchien

Manager Der Woche: Kathrin Menges kämpft gegen die Hierarchien
Kathrin Menges ist Personalvorstand bei Henkel. FOTO: Dpa
Düsseldorf. Kathrin Menges ist im Düsseldorfer Dax-Konzern Henkel als Vorstandsmitglied verantwortlich für den gesamten Personalbereich. Diese Woche sprach sie im Industrie-Club bei einer Gemeinschaftsveranstaltung mit der Industrie- und Handelskammer Düsseldorf (IHK). Menges macht dabei deutlich, dass sie die globale Vernetzung als Aufforderung an Arbeitgeber sieht, "nicht an Hierarchien und starren Strukturen festzuhalten", wie sie vor mehreren Hundert Gästen im Industrie-Club sagte.

"Mitarbeiter wollen heute viel stärker mitbestimmen, und das ist gut so. Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass die Kollegen dann effektiver sind", sagt sie zu Beginn ihres Vortrags "Arbeitswelt 4.0 - Fit für die Zukunft" im Rahmen der von Industrieclub und IHK organisierten Reihe "Go Digital". Besonders die vermehrt in den Arbeitsmarkt drängende Generation der Millennials, der zwischen 1980 und 2000 Geborenen, könne mit den starren Strukturen vergangener Jahrzehnte wenig anfangen. "Digitalisierung heißt Flexibilisierung, Informationen sind immer und überall frei verfügbar, räumliche und zeitliche Barrieren verlieren an Bedeutung", so Menges. "Wir folgen dem Leitsatz ,Behandle Talente wie Kunden, geh auf ihre Bedürfnisse ein. Es gibt heute eine Kandidatenmacht, die Arbeitgebermacht nimmt sukzessive ab", sagt die Managerin .

(tb)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Manager Der Woche: Kathrin Menges kämpft gegen die Hierarchien


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.