| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Oldtimer-Fans zeigen ihre Schätze

Düsseldorf: Oldtimer-Fans zeigen ihre Schätze
Wolfgang Hummel ist fasziniert von Oldtimern. Auf dem Marktplatz kniet er neben einem Mercedes von 1957. FOTO: ANDREAS BRETZ
Düsseldorf. Auf dem Marktplatz konnten Besucher bis zu 90 Jahre alte Fahrzeuge besichtigen. Dazu gab es Erklärungen von Experten. Von Daniel Schrader

Von null auf hundert in 17 Sekunden - eine Eigenschaft, die für jeden Autohändler einen Ladenhüter bedeutet, zog am Samstag viele Besucher auf den Marktplatz. Denn dort präsentierten die Oldtimer-Freunde Düsseldorf ihre bis zu 90 Jahre alten Schmuckstücke.

Wolfgang Hummels Faszination für die alten Fahrzeuge hat zwei Gründe. "Im Gegensatz zum Einheitsbrei von heute waren die Autos früher noch sehr markant", erklärt er. Aber ein richtiger Liebhaber will die alten Karosserien nicht nur bestaunen, sondern in erster Linie mit ihnen fahren. "Einen Oldtimer ohne Servolenkung und andere Fahrhilfen zu fahren, ist sehr herausfordernd", führt er fort. Doch genau das reizt ihn an seinem Hobby. Einen eigenen Wagen hat er nicht. Denn dafür brauche es viel Geld oder handwerkliches Geschick. Dass er trotzdem regelmäßig am Steuer eines Oldtimers sitzen darf, verdankt er seinem ehemaligen Arbeitgeber Frank Bachhausen. Der Gründer der Oldtimer-Freunde Düsseldorf steckte Wolfgang Hummel nicht nur mit seiner Leidenschaft an, sondern besitzt selbst einen großen Fuhrpark mit Autos verschiedener Hersteller und Baujahre. Sein größter Stolz ist ein Opel-Lieferwagen aus dem Jahr 1927, von denen es nur noch sehr wenige Exemplare gibt.

Die Besucher der Ausstellung zog es an diesem Tag dagegen eher zu den Sport- und Luxuskarossen. Neugierig wurde durch die Fenster der Wagen geblickt oder auch ein Schnappschuss neben den Oldtimern gemacht. Ganz zur Freude von Frank Bachhausen, für den die Wagen nicht bloß Autos, sondern zeitgeschichtliche Kulturgüter sind. Um diese der Öffentlichkeit zugänglich zu machen, hat er zusammen mit den rund 30 Mitgliedern der Oldtimer-Feunde sowie einigen auswärtigen Gästen die Ausstellung am Rathaus organisiert. Trotz des wechselhaften Wetters nutzten viele die Chance, die historischen Autos aus der Nähe zu betrachten.

Abseits solcher Aktionen trifft sich die Oldtimer-Gemeinschaft seit rund zehn Jahren regelmäßig zum Erfahrungsaustausch in der Classic Remise. Die Gruppe verzichtet dabei bewusst auf Statuten und Mitgliedsbeiträge, da die Leidenschaft für Oldtimer im Vordergrund stehen soll.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Oldtimer-Fans zeigen ihre Schätze


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.