| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Polizei schnappt Kiosk-Einbrecher auf der Flucht

Düsseldorf. Sie versuchten noch, den Einsatzkräften zu Fuß zu entkommen, jetzt sitzen ein 23- und ein 27-jähriger Tatverdächtiger aus Südosteuropa in Untersuchungshaft. Am Freitag gegen 0.35 Uhr wurden die Beamten zu einem Kiosk am Gertrudisplatz in Eller gerufen, dort hatten die Täter eine Eisentür aufgebrochen.

Offenbar waren die Einbrecher aber nicht weit gekommen - die Polizisten bemerkten nach kurzer Zeit einen Mann, der sich zwischen parkenden Fahrzeugen zu verstecken versuchte. Der Verdächtige rannte los und sprang in den Vorgarten eines Hauses an der Bernburger Straße, wo ihn die Beamten einholen konnten.

Seinen Komplizen und einen Schraubenzieher fanden sie in einem Vorgarten an der Rütgerstraße. Ein bei dem 23-Jährigen gefundener Autoschlüssel führte zu einem Pkw, in dem sich ein ausgebautes Navigationsgerät und Drogen befanden. Die Festgenommenen haben keinen festen Wohnsitz in Deutschland, der 27-Jährige ist der Polizei schon wegen ähnlicher Delikte bekannt.

(lukra)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Polizei schnappt Kiosk-Einbrecher auf der Flucht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.