| 00.00 Uhr

Kommen Und Gehen
Schöne Zeit auf dem Sonnendeck

Kommen Und Gehen: Schöne Zeit auf dem Sonnendeck
Fey Duru auf ihrer großzügigen Terrasse im Karma FOTO: Marc Ingel
Düsseldorf. Der wahrscheinlich schönsten Terrasse in Grafenberg ist neues Leben eingehaucht worden. Fey Duru hat vor zwei Monaten die Gaststätte im Clubhaus des Polizei-Sport-Vereins an der Ernst-Poensgen-Allee 60 übernommen und in der ersten Etage des Gebäudes das "Karma" eröffnet. Von Marc Ingel

"Es gab mehrere Bewerber, aber Frau Duru hat uns mit ihrem Konzept und ihrem sympathischen Auftreten sofort total überzeugt", sagt der 1. Vorsitzende Konrad Goliasch euphorisch.

Sechs Wochen war das alte "Auszeit" dicht. "Nachbarn haben mich auf diese Chance aufmerksam gemacht, da habe ich mal angefragt, das war purer Zufall", erzählt die gelernte Hotelfachfrau, die früher bereits Pächterin der Vereinsgaststätte des BV 04 in Golzheim war und danach einige Jahre in den USA verbracht hat. "Ich habe aber irgendwie schon immer gekellnert, Gastronomie ist mein Ding. Da war das jetzt wirklich ein Glücksfall. Karma eben", sagt die 40-Jährige, die sich bereits unter den Fußballern des Vereins viele Freunde gemacht hat. Jetzt geht es darum, auch die anderen Nachbarn in Grafenberg und in der Umgebung zu gewinnen, und da hat sich die Gerresheimerin genau die richtige Zeit für ausgesucht. Denn auf dem großzügigen Sonnendeck mit Holzboden lässt es sich wirklich gut aushalten. Zwar war die Gastronomin erst einmal gezwungen, das nicht so hochwertige Terrassenmobiliar ihres Vorgängers zu übernehmen, doch in einer Ecke hat sie mit Holzpaletten, vielen Kissen und Sonnenschirm bereits eine kleine Wohlfühlzone geschaffen. Jetzt noch ein Caipirinha oder Mojito dazu, und die Sonne kann kommen.

Im Inneren fällt auf, dass Fey Duru alles in angenehmem Pistazien-Grün gestrichen und natürlich die Speisekarte erneuert hat. Für die Küche ist Yasia Tanis (früher im Vamps) verantwortlich. Sein Geheimnis: "Ich koche alles mit Liebe", sagt er augenzwinkernd. Neben Salaten und Pasta gibt es im Karma auch Burger - etwa den speziellen Karma-Burger mit Sucuk und Pommes für 10,90 Euro oder den Giant Angus Burger (200 Gramm) für 11,90 Euro.

Ein weiteres Plus für Fey Duru, die aktuell nur bei größeren Veranstaltungen auf Aushilfen zurückgreift, ist der Veranstaltungssaal (mit Beamer und Leinwand) für bis zu 150 Personen, in den sich gerne auch mal Kartenspieler zurückziehen.Und dann gibt es noch ein Klientel, das die 40-Jährige nur allzu gerne im Karma begrüßt, ist auf dem Vereinsgelände doch auch die Hundesportabteilung beheimatet. "Ich liebe Hunde", sagt Fey Duru.

Karma Ernst-Poensgen-Allee 60, Tel. 0171 2932669; Öffnungszeiten: wochentags 17-22 Uhr, mittwochs Ruhetag, am Wochenende ab 10 Uhr

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kommen Und Gehen: Schöne Zeit auf dem Sonnendeck


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.