| 09.00 Uhr

Messe "boot"
Solar-Yacht an Land gehievt

Solar-Yacht an Land gehievt
Solar-Yacht an Land gehievt FOTO: Mark Keppler / dapd
Düsseldorf. Schwerlastkran "Big Willi" hatte mit der Suncat 46' am Dienstag den ersten in Serie gehenden Katamaran am Haken, der durch Sonnenenergie angetrieben wird. Zur "boot" im Januar wird er in der Messehalle 5 zu sehen sein. Danach schippert er durch mecklenburgische Gewässer. Von Jutta Laege

"Big Willi" hatte schon schwerere Jobs. Die 20 Tonnen, die der Schwerlastkran der Messe gestern am Haken oder besser: in den Trageriemen hatte, sind für ihn eher ein Leichtgewicht. Aber dafür sollen sie nachhaltig in Erinnerung bleiben – im wahrsten Sinne. Das Schiff, das an Land gehievt wurde, ist die erste Solar-Luxusyacht weltweit, die in Serie gefertigt wird.

Suncat 46' heißt der 980 000 Euro teure Katamaran aus Taiwan, der mit Sonnenenergie betrieben wird und völlig emissionsfrei fährt. "Ein neuer Trend" freut sich Goetz-Ulf Jungmichel, der als "boot"-Chef seiner vierten Messe entgegensteuert. "Nach zwei schwierigen Jahren, in denen die Schiffsindustrie weniger Aufträge bekam, sind nun vor allem mittelgroße Boote gefragt." Und eben auch die, die mit regenerativen Energien betrieben werden.

Die Suncat 46', die von der Firma SolarWaterWorld entwickelt wurde, ist nicht nur umweltfreundlich, sie erfüllt auch den Wunsch nach Geräumigkeit und Entspannung. Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 14 Stundenkilometern ist der 14-Meter-Katamaran für eher ruhige und komfortable Törns gedacht.

Gestern war beim Ortstermin an der Schnellenburg von den Fähigkeiten der Suncat 46' nicht viel zu sehen. Die Solarmodule auf dem Oberdeck waren von Schnee bedeckt, der Antrieb mit Sonnenenergie nicht möglich. Eine halbe Stunde benötigte ein Team von Messelogistikern und Experten der Spedition Schenker, den Katamaran in die mobile Schiffshebeanlage Big Willi zu manövrieren, die dann den Landgang vorbereitete.

Auch bei Hochwasser sei das, so Ulrich Zähres, Leiter von Schenker bei der Messe Düsseldorf, für den Superkran kein Problem. "Dank seiner hydraulisch ausfahrbaren Räder kann Big Willi auch bei hohen Pegelständen arbeiten." Die Suncat 46' wurde nach dem Hebemanöver auf einen Schwertransporter geladen, der sie in die Messehalle 5 brachte. Und so wird es auch in den kommenden Tage mit Schiffshebungen weiter gehen. "23 Schiffe kommen über den Rhein", sagt Jungmichel.

Die meisten Yachten und Boote werden aber nicht verschifft. Sie kommen auf dem Landweg. 1700 werden es zur "boot 2011" sein. Mit 85 und 88 Fuß werden eine Sunseeker- und eine Princess-Yacht die größten Luxusschiffe sein. Besonderen Raum wird aber auch das Segeln einnehmen. "Die Nachfrage nach Segelyachten ist enorm", weiß Jungmichel – auch das sei möglicherweise dem wachsenden Umweltbewusstsein zu verdanken. Die Suncat 46' hat übrigens schon einen Eigner gefunden. Der Besitzer ist selbst in der Solar-Industrie tätig und will den Katamaran nach der "boot" durch Mecklenburg schippern.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Messe "boot": Solar-Yacht an Land gehievt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.