| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Spaß mit und über Anwälte

Düsseldorf. Humorvoller Justizkalender von Gerichtsreporter Wulf Kannegießer

Es ist das pralle Leben in hoher Konzentration, mit dem Wulf Kannegiesser, Gerichtsreporter unserer Redaktion, an jedem Arbeitstag konfrontiert wird. Im Justizzentrum am Oberbilker Markt spielen sich jeden Tag bewegende und erschütternde, kleine und große Geschichten ab. Die einen lassen Beteiligte und Zuhörer schmunzeln, bei anderen bleibt allen der Mund offen stehen. Es gibt skurrile Ausreden von Angeklagten zu hören, abwegige Strategien von Verteidigern sowie bemerkenswerte Rechtsauslegungen und Sanktionen. Eines ist allen Prozessen gemeinsam: Sie sind offensichtlich sehr inspirierend, denn Wulf Kannegiesser hat seine Erlebnisse wie in den vergangenen Jahren in zwölf satirischen Schwarz-Weiß-Zeichnungen zusammengefasst, die ab sofort als Kalender für 2016 erhältlich sind.

Da ist zum Beispiel die kleine Schnecke, die ihrer Anwältin sagt: "Hauptsache, mir bleibt nach der Scheidung noch mein Häuschen". Oder der Henker, der seinen Sohn warnt "Wenn Du nicht brav bist, wirst Du Anwalt". Unter manchem vermeintlich schnell entschlüsselten Spaß öffnet sich alsbald ein doppelter Boden, zum Beispiel bei den Handschellen, die Angeklagte und Juristen tragen. Auffällig für die aktuelle Ausgabe des Anwaltskalenders ist auch, dass Kannegießer viele philosophische Zugänge zu seinem Thema wählt, etwa wenn ein Fragezeichen zwischen vielen Paragraphenzeichen steht und feststellt: "Mist, ich bin ein Einzelkind".

Bezug Der Anwaltskalender 2016 erscheint im Format Din-A3-Format. Er kostet 20,95 Euro und ist ausschließlich erhältlich über die E-Mail-Adresse wulkan@arcor.de oder die Telefonnummer 0172-2003570.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Spaß mit und über Anwälte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.