| 06.52 Uhr

Einsatz in Düsseldorf
Spraydosen lösen Stichflammen bei Balkonbrand aus

Düsseldorf. Bei einem Brand auf einem Balkon in Düsseldorf sind mehrere Spraydosen geplatzt. Das freigesetzte Treibgas entzündete sich und bildete Stichflammen, die bis ins höhere Geschoss schlugen, berichtet die Feuerwehr.

Die Nachbarn des sechsgeschossigen Wohnhauses an der Ahnfeldstraße wurden durch laute Knallgeräusche auf das Feuer aufmerksam und alarmierten die Rettungskräfte. Sie meldeten mehrere Explosionen und intensive Flammenbildung, wie die Feuerwehr berichtet.

Ein Balkon auf der Rückseite im im vierten Obergeschoss des Hauses stand in Flammen. Durch die Wohnung drang ein Einsatztrupp zum Balkon vor, löschte den Brand und bannte so die Gefahr einer Ausbreitung der Flammen auf andere Wohnungen. 

Gebrannt hatten laut Feuerwehr Gegenstände, die auf dem Balkon abgestellt waren. Das Feuer habe dann zu einem Überdruck in den dort gelagerten Spraydosen geführt, die nacheinander platzten. Das freiwerdende brennbare Treibgas konnte dadurch direkt durchzünden, was jeweils einen aufsteigenden Feuerball erzeugte, so die Feuerwehr.

Während des Brandes befand sich niemand in der Wohnung, es gab keine Verletzten. Die Feuerwehr schätzt den Schaden auf 10.000 Euro. Wie es zu dem Brand kommen konnte, ist derzeit ungeklärt.

 

(top)